haNs

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63170
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

haNs

#1 Beitragvon Knox » 9. Mai 2003, 03:14

Bild
haNs geb. 1998
Schon früh habe ich mich durch die Auslagen der Rock- und Popmusik schmarotzt. Mit der Gewissheit, alles gekostet und ausgekostet zu haben, ließ ich die faulen Eier zurück und nahm mir nur die Filetstücke. Mein Leibgericht heisst heute: ALTERNATIVE NOISE vom Feinsten.

Bild

Der gitarrenlastige und unglaublich groovige Live-Sound verhalf mir zum Gewinn des FLO-Festivals. Der erste Preis: eine CD-Produktion, bei welcher in 2 Tagen 10 Tracks aufgenommen wurden. Das Ergebnis: "transformer"; ein Menü, welches von über 500 Feinschmeckern mehr als verschlungen wurde.

Die ereignisreichen Jahre meines jungen Lebens verbrachte ich hauptsächlich auf der Bühne: Live-Auftritte u.a. auf dem Bizarre-Festival und bei Rock am Ring, die nicht selten zu euphorischen Publikums- und Medienreaktionen führten.
Seit Mai 2001 gibt es mich auch im Radio. Der Song friends hat Airplay u.a. auf EinsLive.

Anstatt im Sommer 2001 am Beach rumzuhängen, nistete ich mich mit lecker Büchsenbier und Tiefkühlgyros in den SuperSkunkStudios ein. Hier entstand nach eigener Rezeptur (Peter von Frosta rief vergeblich an!) neues Futter für die Ohren: Der 4-Tracker "she" spült die Gehörgänge in Premiumqualität. Der Starter she makes up glänzt durch reichlich Pop-Appeal, während das deutlich rockigere bother - zunächst zerbrechlich - im Refrain explodiert. Der neue In-the-face-Mix von friends rockt kraftvoll nach vorne; die Extended Version von she makes up gibt's zusätzlich als Bonbon.

Die Geschmacksrichtung steht!
!!!TAKE A BITE!!!

Der kulinarische Zirkel:


mayo: stimme
nirgends hören mir so viele leute zu.
absolut der hammer die leute kollektiv zum schwitzen zu bringen

tarzan: gitarre, stimme
seit mich britney von meinem amp anschielt

komme ich besser ! viel besser !

dago: gitarre
yesterday it went me good

today it goes me better

andre: bass
mach mal lauter...

für dernau....

den song können wir auch schneller.....

sinan: trommel
ich weiß doch auch nicht,

schreib da bloß keinen scheiß hin !!!

webbel: klang
ich trinke Jägermeister

weil ich haNs mixe

http://www.hans-music.de/

zwar kein Punk aber schön schnell

haNs spielen alternativen Rock der Neuzeit und verarbeiten dabei psychedelische Elemente und angesagte Stilrichtungen wie Crossover oder New Metal. Mario Glasner ist dabei immer reiner Sänger, der die aggressiven Elemente eher den Gitarristen Martin Bertram und Dago Williams überlässt. Die beschränken sich nicht nur auf rhythmisches Spielen, sondern beweisen auch eine große Begabung für Melodien, Soli und athmosphärische Klangwelten. André Ensen am Bass sorgt mit Schlagzeuger Sinan Mehmed für die groovigen Beats, wobei Sinan des öfteren auch mal wilde Breaks aus dem Ärmel schüttelt. haNs brachten schon einen Longplayer mit zehn Songs ("Transformer") aus der damals gewonnen Studiosession heraus und haben jetzt erneut ein Demo mit vier Liedern im Gepäck ("She"). Gerade in Nordrhein-Westfalen sind haNs eh keine Unbekannten mehr, da es nur noch wenige Clubs gibt, in denen die Band nicht gespielt hat. Live kommen die wahren Stärken der Combo zum Vorschein, da läuft sie zu wahrer Hochform auf, was ihr den Ruf einbrachte, eine der ernergiegeladensten und agilsten Gruppen des Rheinlandes zu sein. Diese ersten Erfolge brachte sie auf die begehrten Bühnen von Festivals wie dem "Bizarre" oder zu "Rock am Ring" im neuen Jahrtausend. Dass diese Auftritte bei den Medien nicht unbemerkt blieben, wunderte niemand wirklich, und so konnte haNs jede Menge euphorische Presse einheimsen. Auch Eins Live wurde auf sie aufmerksam und spielte ihren Song "Friends" vom Album "Transformer" des öfteren in verschiedenen Sendungen. Man darf sehr gespannt sein, was die Band demnächst noch alles zu bieten hat.

... Das neue Demo enthält vier Songs, wobei es vom Opener "She Makes Up" zwei Versionen gibt. Dieser Song gibt die weitere Marschrichtung vor: gitarrenlastiger Poprock mit mehrstimmigem Gesang. Eine klassische Ohrwurm-Melodie im Refrain und die markanten zweistimmigen Chöre von Sänger mario Glasner und Gitarrist Dago Wilms machen diesen Song zu einer wuchtigen Rocknummer mit Hitcharakter. Mit "Bother" beweisen die Burschen aber auch eine gute Hand bei den Arrangements. Ein Flüstergesang erzeugt erste Spannung, die sich dann in einem brachial-rockigen Refrain entlädt, wobei hier Sänger Mario Glasner auch Shouter-Qualitäten beweist. Ein psychedelischer Chor mit wabernden Synthesizer-Teppichen bringt dann überraschende Stille in die Nummer, bevor sie sich wieder zum letzten Refrain geschickt dynamisch aufbaut. Als letztes Stück gibt es noch eine überarbeitete Version von "Friends" des Vorgängeralbums "Transformer". ...Hier können endlich mal die Gitarristen Dago Wilms und Martin Bertram in einem Solo ihr Können vorführen, wobei auch Drummer Sinan Mehmed hier eine kleine Spielwiese bekommt. Das Demo ist für seine Zwecke gut produziert und sein Geld allemal wert. Da die Band schon einige Festivals absolviert hat, sollte sich mit dieser Scheibe eine weitere Tür für den weiteren Erfolg aufstoßen lassen.

Das Album
"transformer"
Bild
1 spaceman 2:58
2 friends 3:38
3 i wish 4:15
4 outside 4:30
5 suicidal 4:50
6 glaub ich nich 4:45
7 why don´t u 7:12
8 suzie Q 2:52
9 blues 4:36
10 when U lie 5:51
11 freezing 4:23
12 reginas´s shower 4:04

Die EP
"she"
Bild
she makes up (radio edit) 4:40
2 bother 3:24
3 she makes up 5:25
4 friends 3:41
Bild
<br><br><br>
Zuletzt geändert von Knox am 23. Mai 2003, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Folgen des Hambacher-Forst-Streits
Rodungsstopp bei RWE
Der Hambacher Wald darf erstmal stehenbleiben. Nach der BUND-Klage verbietet der Wirtschaftsminister von NRW den Kahlschlag bis Herbst 2018.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63170
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: haNs

#2 Beitragvon Knox » 16. Januar 2004, 05:03

NEWSLETTER 01-2004

!!! Das wurde aber auch Zeit !!!

Direkt zum Jahresanfang der Knaller:

haNs unplugged

Am 19.01. rocken wir im Hemmer in Köln-Ehrenfeld das Haus.

Diesmal ist alles anders, wem haNs bisher zu laut war: wir spielen akustisch!!!
(tarzan und dago haben extra die wanderklampfen neu besohlt)
Das alles im Rahmen der Reihe chill a rocker zusammen mit LUDMILLA.
Also lasst euch die einmalige Chance nicht entgehen, zumal der Laden echt zivile Preise hat
und die Veranstaltung für lau ist !!!

also wir seh´n uns


Hier die weiteren Termine:

19.01. KÖLN-Ehrenfeld, Hemmer
24.01. BURGBROHL, Barfly
08.02. KÖLN, MTC
13.03. ALTENAHR, AhrRock-Festival
15.05. RIEDEN
20.05. DERNAU


Alle Infos wie immer hier:
www.hans-music.de
Bild
Folgen des Hambacher-Forst-Streits
Rodungsstopp bei RWE
Der Hambacher Wald darf erstmal stehenbleiben. Nach der BUND-Klage verbietet der Wirtschaftsminister von NRW den Kahlschlag bis Herbst 2018.


Zurück zu „Eifel Bands“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast