New York, New York, Toronto und San Fran

hier können Punks aus dem Forum die im Ausland sind schreiben
Nachricht
Autor
Schössler
Beiträge: 240
Registriert: 11. April 2007, 06:23
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#61 Beitragvon Schössler » 21. September 2007, 00:20

patch schrieb am 20.09.2007 18:11
ich hoffe ich weiss was du mit lieblingsmotiven meinst. es ist nicht so, dass man sich dran aufgeilen würde, sondern eher so, dass es einfach echt wichtig ist sowas zu zeigen, you know?!


so ist es.
http://www.snowinflames.de - Cologne Punkrock

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#62 Beitragvon patch » 22. September 2007, 01:31

yup.

wir sind gestern mit dem rad zur golden gate bridge und ich kann nur sagen ein blick auf die alte dame lohnt sich in jedem fall. die brücke ist echt wunderschön. ich fand ja immer hart, dass so viele selbstmörder die brücke als ort ihres todes auswählen, wo der architekt doch beim bau so darauf geachtet hat, dass keiner der arbeiter zu schaden kommt, aber jetzt weiss ich, warum. der platz und die brücke sind einfach ultra schön.
nachmittags sind wir wieder in den mission district um loyd zu treffen, haben ihn leider in seinem studio/atelier/halle/büro oder was man dazu sagen will verpasst, unterwegs was mexikanisches essen reingezogen, aquarius records ausgecheckt und dann wieder ins homestead, wo gerade ne scooter geburtstagsparty abging. die kneipe ist wirklich nett, schaut da mal vorbei, wenn ihr in der nähe seid. ich möchte jedem der her kommt überhaupt einen besuch des mission districts empfehlen, der ganze bezirk ist einfach nur sympathisch. nach dem homestead sind wir dann ins eagle, nem gay laden im mission district um uns die bands schande und jackshack anzuschauen. pistols will air hatten vorher noch gespielt, die haben wir aber leider verpasst.
während schande sich musikalisch eher in die grungeecke einordnen lässt ( wenn man denn überhaupt einordnen möchte ), kamen jackshack eher surf/rock'n'roll- ig daher und beide sind absolut empfehlenswert, genauso wie die kneipe, deren biergarten mit den pflanzen, der feuerstelle und dem kleinen springbrunnen echt der schönste kneipenhof war, den ich bis jetzt hier gesehen habe.
dann sind wir mit dem taxi zurück und die fahrt hat nur 6undnpaarzerquetschte dollar gekostet. dazu muss ich sagen, dass wir bisher alle fahrten mit dem rad oder der bart gemacht haben, weil wir immer dachten taxi wäre zu teuer. dem ist aber nicht so. du kommst laut loyd angeblich für 20 dollar in jede ecke von san fran, wenn du willst.
heute steht auf jeden fall noch n gitarrenladen an, dann wollt ich vielleicht noch nach berkley rüber zu nem plattenladen, der mir empfohlen wurde, dann müssen wir heute die räder wieder abgeben und ich würd heut gerne noch ins kino und mir den punk's not dead geben. mal sehen wie das alles so hinhaut. morgen kriegen wir das auto und sind dann erstmal die nächsten tage unterwegs um die küste zu erkunden, kommen aber sonntag wieder her zum bad brains konzert und pennen dann beim loyd ( weiss nicht, ob ich dann noch die möglichkeit habe online zu gehen ).
soweit sogut, log mich später dann nochmal ein und poste dann vielleicht noch n paar fotos.

gruss patch
Zuletzt geändert von patch am 22. September 2007, 01:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63155
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#63 Beitragvon Knox » 22. September 2007, 01:53

hört sich ja alles super geil an

wie gesagt ihr müst die 1 fahren
Bild
Firmen bezahlen „Verbraucherschützer“
Für Glyphosat und Nikotin
Das „Consumer Choice Center“ gibt vor, Konsumenten zu vertreten. In Wirklichkeit wird der Verband von Unternehmen finanziert.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#64 Beitragvon patch » 23. September 2007, 09:32

boa, alter schwede, is dat schön, wenn man die 1 entlang fährt. warum haste das nicht vorher erzählt?

waren gestern weder in berkley noch im kino, dafür aber wie geplant im black market music und ich muss sagen, der laden kommt richtig lecka daher. *fg* aufgestapelter kram zwischen recht günstigen gitarren, dazu läuft clash von der süpa leckeren plattensammlung, aus der leider keine einzige zu verkaufen ist. noch nicht aber man kann ja mal fragen, wa?! :-/
vorne findet man n paar kaufbare gebrauchte platten ( von rock bis klassik ) , nicht immer in dem besten zustand, aber dafür recht günstig.
süsser laden! schaut mal rein, wenn ihr in der nähe seid.

mussten ja gestern leider die räder abgeben ( die neuen sättel hatten uns übrigens 60 $ gekostet und das war schon runtergehandelt. wir wollen das mal als noch recht günstiges lehrgeld betrachten. ) dafür haben wir aber jetzt n vierrädrigen untersatz und das bringt's auch. also wer auf die strände von skandinavien steht > die küste hier kann da durchaus mithalten. gott sei dank hab ich choco nich dabei, der würd ja ausrasten ... ausser wasser , sand und wald bietet die gegend mitunter wein, kürbisse, mais und leckere geschweisste tierfiguren zum angucken. wir haben uns jetzt n hotel vor der stadt genommen, weil wir ja morgen wieder zurück müssen. also dann morgen bad brains und danach vielleicht mit den rockern frühstücken, mal sehen ...

liebe grüsse
patch


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von patch am 23. September 2007, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Flo
Beiträge: 804
Registriert: 29. Juni 2005, 02:03

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#65 Beitragvon Flo » 23. September 2007, 18:16

patch schrieb am 19.09.2007 18:55
heute werden wir erstmal räder klarmachen


USA-Vorurteilsbeladen, frag ich da nach.
Fahrräder?
Ist das nicht völlig ungewöhnlich in den USA und gibt eh keine Radwege?
Bild

EsLebt
Beiträge: 2104
Registriert: 5. März 2006, 22:28
Wohnort: Freiburg

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#66 Beitragvon EsLebt » 23. September 2007, 18:20

Muss ich jetzt ma loswerden, sau geile Bilder Bild
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat. (George Orwell)

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#67 Beitragvon patch » 23. September 2007, 22:16

@ flo > meine beschreibung der fahhrrad/bürgersteigsituation von damals galt für NJ.

NY und San Fran sind nicht der rest der USA, insofern sollte ich vielleicht n bisserl mehr übers land fahren, um wirklich einen überblick zu bekommen, wie die USA sind ( vielleicht machen wir ja das nächste mal den route 66 trip ). was ich damit sagen wollte war eher, wenn ihr vorurteile habt, fahrt hin und schaut es euch sebst an! jedes land und jede stadt hat ein eigenes gesicht und die leutz sind überall anders. San Fran ist ultra liberal, dass raffste schon, wenn du nur zu nem touriinformationszentrum gehst und da die infoblätter über locations der gayszene siehst. oder unterhaltet euch mal mit den leuten und was die teilweise für probleme mit ihren vom land kommenden familien haben, wegen ihrer politischen einstellung. et is nicht alles gold was glänzt und dieses land hat ne ganze menge probleme. ob es nun der überzogene christliche glaube ist, die menge an leuten, die an der armutsgrenze leben, der hohe anteil von farbigen in "niedrigeren" positionen oder der einsatz der massenmedien als manipulationsinstrument etc. etc. , all diese sachen sind da, keine frage, aber möchte man deswegen alle leute und das ganze land verurteilen?

ich geh jetzt auf jeden fall erstmal duschen , dann werden wir wieder die küste runter fahren, soweit wir denn kommen und später zurück in die stadt. das bad brains konzi hat unsere ganze planung durcheinander geworfen, so werden wir wohl nicht wie ursprünglich geplant nach LA ( btw. wer mit dem auto nach LA will sollte sich loyds ratschlag " und du willst wirklich vor 6 aus der stadt raus sein, glaub mir!" zu gemüte führen ;-) )und dann runter nach san diego/ tichuana fahren, sondern uns im mission district einquartieren und von dort aus immer tagestouren machen.

drückt mal die daumen, dass das konzert gut wird...

@ alive > made by photoshop, alta! *fg*
Zuletzt geändert von patch am 23. September 2007, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#68 Beitragvon patch » 24. September 2007, 22:46

hey!

nachdem wir gestern noch den ganzen tag an der küste lang gefahren sind ( nochmal bemerkt, das bringt's voll!!! ) sind wir gestern wieder in San Fran eingetrudelt um Bad Brains zu sehen. zuerst beim Loyd vorbei , um unsere sachen zu verstauen, dann ins Homestead, um uns mit leuten zu treffen, die auch auf das konzi wollten und dann zu 7 mit nem taxi zum konzi, höhö. weil wir so lange im Homestead abgehanden haben, haben wir leider die vorbands verpasst, aber Bad Brains haben es voll gebracht und es wurde sogar gepogt. krass waren allerdings die körperkontrollen am eingang . bandit und ich sind n paar mal raus um ne kippe zu rauchen und jedes mal wurden wir beim reingehen erneut kontrolliert. nach ca 3/4 des konzis haben se bandit dann nicht mehr reingelassen mit der begründung er würde zu "fucked up!" aussehen. dabei ging et eigentlich noch... höhö. ich hab dann versucht mit drei typen noch auszuhandeln, dass sie ihn wieder reinlassen, aber da war nix zu machen, also haben wir den rest des konzis auf der strasse verbracht und mit nem rocker geredet, der n bisserl deutsch konnte, dann zurück ins Homestead und dann zum Loyd. Wir haben gut gepennt und nun sitzen wir im mission district in nem cafe namens Muddys ( bagels sind gut hier und kaffee ist auch zu empfehlen.
die moral von der geschicht... wenn ihr hier unterwegs seid, schaut das ihr nicht zu fertig ausseht und haltet euch mit dem alk zurück bis ihr im laden seid, sonst kommt ihr nachher nimmer rein!

liebe grüsse
patch
Zuletzt geändert von patch am 29. September 2007, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63155
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#69 Beitragvon Knox » 25. September 2007, 01:38

höhöhöhö was meinste was die machen wenn die mich sehen
grusel
Bild
Firmen bezahlen „Verbraucherschützer“
Für Glyphosat und Nikotin
Das „Consumer Choice Center“ gibt vor, Konsumenten zu vertreten. In Wirklichkeit wird der Verband von Unternehmen finanziert.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#70 Beitragvon patch » 25. September 2007, 07:38

MISSION DISTRICT, leude!!! Ey, wenn ihr hier her kommt steuert unbedingt den MISSION DISTRICT an! meiner meinung nach is dieser bezirk der schönste hier. er ist bunt, lebendig, multi-kulti und et gibt sooo dermassen leckeres essen hier, das glaubt ihr nicht! desweiteren gibt's hier pawnshops, das sind pfandhäuser und fast in jedem gibt es gebrauchte gitarren, trommeln und ähnliches zu günstigen preisen. man sagt im mission district wäre es noch n paar grad wärmer als im rest der stadt und ich kann das nur bestätigen. süsse kleine cafes, kleine läden, kleine restaurants und alles tierisch bunt...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#71 Beitragvon patch » 25. September 2007, 07:47

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von patch am 25. September 2007, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63155
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#72 Beitragvon Knox » 25. September 2007, 16:33

sehr tolle bilder echt
Bild
Firmen bezahlen „Verbraucherschützer“
Für Glyphosat und Nikotin
Das „Consumer Choice Center“ gibt vor, Konsumenten zu vertreten. In Wirklichkeit wird der Verband von Unternehmen finanziert.

Hellvis
Beiträge: 314
Registriert: 12. November 2006, 06:08

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#73 Beitragvon Hellvis » 25. September 2007, 20:33

irgendwie hab ich diesen thread bisher vernachlässigt, sollte ich aber auf jeden Fall nochmal nachlesen, denn die Westküste hab ich mir auch schon angesehen und da interessiert mich doch wie andere das erlebt haben.
san francisco ist schon das netteste Städtchen. San Diego sollte man sich aber auch auf jeden Fall ansehen. Leider liegt LA dazwischen, meiner Meinung nach nur ein Moloch.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#74 Beitragvon patch » 27. September 2007, 00:36

LA soll auch ziemlich krass sein vom verkehr her. mich würde ja auch mal interessieren, wie du die westküste so erlebt hast. hast du noch fotos?

gestern waren wir kurz in Berkley, eigentlich um uns dort in nem plattenladen mal umzuschauen, aber wir haben die genaue adresse vergessen und hatten nur 2 stunden zeit. also waren wir kurz mal beim gilman gucken. höhö, nachdem wir zig mal an dem laden vorbeigefahren sind, haben wir dann endlich gerafft, dass diese unscheinbare tür in dem unscheinbaren haus mit nem schild oben drüber das zum nachbarhaus gehört, das gilman ist. der einzige hinweis waren flyer im eingangsbereich. also, wenn ihr mal hier seid und dort n konzi besuchen wollt, von san fran über die bay bridge, Berkley dritte abfahrt runter, dann noch ne kurze strecke stadteinwärts, dann mal rechts n schild mit der nummer 926 suchen, die tür darunter isset.
dann haben wir loyd in seinem zweiten zuhause abgeholt und sind zum *ZEITGEIST*. genereller hinweis für alle: hier trinkt und isst man mittags!!! demnach hat hier auch nach 22:00 uhr kaum was geöffnet. das *ZEITGEIST* ist aber n laden für nachtschwärmer und süper gemütlich. drinnen ne jukebox mit richtig leckerer musikauswahl ( stooges, ramones, new york dolls, rancid, hüsker dü etc. etc. ), aufgebautem motorradkram, seifenkistenrennenplakate über der langen theke und nem süper schönem biergarten, dazu gibt's echt amerikanische burger mit bratkartoffeln und bier aus grossen glaskaraffen oder gurkengläsern. es war sogar so gemütlich, dass wir mit ner hand voll leuten von mittags bis abends dort abgehangen haben, um zu unserem *Big Daddy* stundenlang über politik, holz, slangerrektionen und log riding zu diskutieren.
fazit ( um wort und bild mal zusammen zu fassen ) > die leutz haben n recht spezielles natuerell hier, yup *klopfaufholz*!

heute ist unser letzer tag hier und wir werden richtung norden fahren, die gegend ist uns empfohlen worden. mal sehen, wie das wird. dann bis später...

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63155
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#75 Beitragvon Knox » 27. September 2007, 00:50

ich hab leider nur dias
Bild
Firmen bezahlen „Verbraucherschützer“
Für Glyphosat und Nikotin
Das „Consumer Choice Center“ gibt vor, Konsumenten zu vertreten. In Wirklichkeit wird der Verband von Unternehmen finanziert.


Zurück zu „Auslandsreporter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast