New York, New York, Toronto und San Fran

hier können Punks aus dem Forum die im Ausland sind schreiben
Nachricht
Autor
Deckel
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2007, 21:18
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#46 Beitragvon Deckel » 19. September 2007, 23:52

was hat dich denn da hin getrieben? nach san fran?
Zuletzt geändert von Deckel am 19. September 2007, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#47 Beitragvon Knox » 19. September 2007, 23:59

drachen
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#48 Beitragvon patch » 20. September 2007, 00:05

lol, als wenn einen sonst nix nach SF treiben könnte. die stadt is echt der hammer!

Deckel
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2007, 21:18
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#49 Beitragvon Deckel » 20. September 2007, 00:06

ch will auch unbedingt dahin,amerika is einer meiner größten träume!

Deckel
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2007, 21:18
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#50 Beitragvon Deckel » 20. September 2007, 00:12

das meinte ich ernst^^...

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#51 Beitragvon patch » 20. September 2007, 00:12

also bitte, jetzt mal nicht so ironisch daherkommen. warste schonmal hier?

und die leute hier kannste och nicht alle in eine tonne hauen, ich hatte gestern echt ganz interessante gespräche über die us aussenpolitik, globale erwärmung, wirtschaftliche aspekte bei der existenzgründung in den vereinigten staaten und überwachungsstaat. ich will es mal so formulieren, wir hatten einen gemeinsamen nenner, was die themen anbelangt...
Zuletzt geändert von patch am 20. September 2007, 00:12, insgesamt 1-mal geändert.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#52 Beitragvon patch » 20. September 2007, 00:17

ich wollte eigentlich nie wieder in die usa fahren, auch wenn meine mutter hier lebt. meine einstellung hatte sich ganz extremst zum anti-amerikanischen verändert die letzten jahre, bei all dem was der bush so verkackt hat die letze zeit. ich bin hier um diese vourteilsbehaftete haltung meinerseits wieder zu korrigieren.

und wer da sonst noch so probleme mit hat, der sollte mal herkommen um zu raffen, dass da n grosser unterschied existiert zwischen dem, was die politiker so verzapfen und wie die leute so drauf sind!
Zuletzt geändert von patch am 20. September 2007, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#53 Beitragvon Knox » 20. September 2007, 00:20

patch schrieb am 19.09.2007 19:35
lol, als wenn einen sonst nix nach SF treiben könnte. die stadt is echt der hammer!


das 1 mal wo ich da war wars reiner zufall weil ich bin beim trampen da gelandet
ich hab dann 3 tage im Golden Gate Park gepennt

das 2 mal bin ich bewust hingefahren Bild
Zuletzt geändert von Knox am 20. September 2007, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#54 Beitragvon patch » 20. September 2007, 04:43

ey leute, wenn ihr die möglichkeit habt mal herzukommen, TUT ES! die stadt ist abartigst schön!
echt, das muss man mal gesehen haben. die stadt hat echt alles... sonne, palmen, immer ne frische briese, ne skyline, abgefuckte ecken, die bucht ist megageil und sogar dat hoch und runter der berge macht spass ( wobei man das hoch echt vergessen kann mit dem rad, aber runter is dafür doppelt geil *fg*.) viele raten einem wegen der berge ab sich n fahrrad zu besorgen, aber ich kann nur sagen, die stadt mit rädern zu erkunden bringt's voll.
ansonsten haben hier viele glaub ich musik im blut. aus vielen geschäften dröhnt mucke, manche leut singen laut vor sich hin und gerade hatten wir sogar n cablecarfahrer der mit der glocke n liedchen gebimmelt hat.

ich hab hier spasss hoch 10 *fg*
Zuletzt geändert von patch am 20. September 2007, 04:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#55 Beitragvon Knox » 20. September 2007, 15:34

ist ja auch die stadt der hippis klar das da überal mucke läuft
Zuletzt geändert von Knox am 20. September 2007, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Alex Alzheimer
Beiträge: 680
Registriert: 14. Dezember 2005, 17:58
Wohnort: Armutsstaat BRD
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#56 Beitragvon Alex Alzheimer » 20. September 2007, 16:59

Ich wurde auch vor kurzem dahin eingeladen...
"Tot sein ist schöner als wie ohne Geld"

- HANS-JÜRGEN RÖSNER

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#57 Beitragvon patch » 20. September 2007, 22:10

Knox schrieb am 20.09.2007 11:04
ist ja auch die stadt der hippis klar das da überal mucke läuft


hippies hab ich hier ehrlich gesagt noch kene gesehen. dafür ne menge obdachloser farbiger. fuck, et sind echt so viele...
du kannst kaum rauchen ohne angeschnorrt zu werden und kannst den leuten beim dealen zuschauen, wie se crackpfeifen rauchen oder sich irgendwas zu essen aus dem mülleimer suchen. desweiteren würde ich empfehlen, wenn ihr herkommt eure sschen aber auch wirklich keine minute aus den augen zu lassen. uns haben se gestern innerhalb von 5 minuten die fahrradsattel abmontiert. mal sehen wieviel wir dafür blechen müssen. fuck, die werden sich über uns schlapplachen, wenn wir da heute wieder antanzen um neue sattel zu besorgen. wir waren gestern schon zweimal da, wegen der bezahlung der fahrräder. weil wir unsere ausweise nicht mit hatten wollte der ne kaution von 300 dollar, hat uns liebenswürdig gebeten doch mal mit einem lächeln in die überwachungskamera zu schauen und uns drauf hingewiesen, dass wenn wir die räder bis abends nicht zurück bringen würden, wir in handschellen abgeführt würden.

ich würd ja echt gerne bilder von dem ganzen kram machen der hier so um einen herum abgeht, aber find das irgendwie nicht fair, die leutz wegen ihrem leben auf der strasse zu fotografieren. wobei die motive echt der hammer wären. ne durchgeknallte frau, die in irgend einer ecke ne zwiebel findet und direkt reinbeisst, leutz die im vorbeigehen essensreste aus weggeworfenen pappschachteln kratzen, n dealer der stoff bunkert und der kunde der ne minute später das zeug im vorbeigehen mitnimmt, fertige typen mit dreckigen klamotten, deren augen einkalt an dir vorbeischauen, während sie dich anschnorren und alte männer denen die sabberfäden und krümel von irgendwas essbarem im bart hängen, während sie sich aus dem papiermüll in der ecke n geeigneten katon für die nacht suchen...

im kontrast poste ich jetzt auch mal n paar andere bilder, die ich hier so geschossen habe...


ihm hatte ich n dollar zugesteckt und als der gesehen hat, dass ich fotos schiesse, hat der sich direkt für n foto angeboten...
Bild

man erkennt's nicht direkt, aber die alte lady sucht gerade was zu essen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#58 Beitragvon patch » 20. September 2007, 22:20

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schössler
Beiträge: 240
Registriert: 11. April 2007, 06:23
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#59 Beitragvon Schössler » 20. September 2007, 22:34

patch schrieb am 20.09.2007 17:40

ich würd ja echt gerne bilder von dem ganzen kram machen der hier so um einen herum abgeht, aber find das irgendwie nicht fair, die leutz wegen ihrem leben auf der strasse zu fotografieren. wobei die motive echt der hammer wären.




verständlich, mir ist auch nicht wohl dabei, wenn ich sowas fotografiere, obwohl das eigentlich meine "lieblings"-motive sind (wenn das wort hier angebracht ist).

ansonsten einige gute bilder dabei, hast n gutes auge für motive!
http://www.snowinflames.de - Cologne Punkrock

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: New York, New York, Toronto und San Fran

#60 Beitragvon patch » 20. September 2007, 22:41

ich hoffe ich weiss was du mit lieblingsmotiven meinst. es ist nicht so, dass man sich dran aufgeilen würde, sondern eher so, dass es einfach echt wichtig ist sowas zu zeigen, you know?! das ist wirklich so eine andere welt in der die strassenleute leben, ist der hammer, vor allem das im konstrast zu dem ganzen tourigedönse zu sehen. ich mein, jeder kennt strassenleben, das kann man ja auch bei uns in deutschland sehen, aber hier isset echt nochmal ne spur krasser....
Zuletzt geändert von patch am 20. September 2007, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Auslandsreporter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast