Dammbruch in Pakistan

hier können Punks aus dem Forum die im Ausland sind schreiben
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Loreleypunx
Beiträge: 8550
Registriert: 14. Juli 2003, 06:58
Wohnort: Tal der Loreley
Kontaktdaten:

Dammbruch in Pakistan

#1 Beitragvon Loreleypunx » 12. Februar 2005, 18:31

Flutwelle reißt Hunderte Menschen mit sich

Nach dem Bruch eines Staudamms in Pakistan warten bis zu 30.000 Menschen in 35 Dörfern auf Hilfe. Eine Flutwelle hatte auf ihrem Weg ins Tal hunderte Menschen mitgerissen und mehrere Dörfer fortgespült. Mindestens 80 Menschen kamen ums Leben, 400 Menschen werden noch vemisst, wie die Behörden mitteilten.

Die Hilfsaktionen liefen an. Zehntausende Menschen wurden mit Lebensmitteln und und anderen Hilfsgütern versorgt. Ein Transportflugzeug der Armee sei auf dem Weg, um Essen, Zelte, Medizin und Decken in die am schwersten betroffenen Regionen zu bringen, erklärten die Behörden. "Die Menschen sitzen auf den Dächern ihrer Häuser, und wir bringen ihnen Nahrung", sagte ein Behördenmitarbeiter. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich schwierig, weil die Flutwelle große Teile der Küstenautobahn überpült hatte.

Der 150 Meter lange Shakidor-Damm in der Nähe des Küstenorts Pasni im Südwesten Pakistans war am Donnerstagabend nach Dauerregen gebrochen. Augenzeugen berichteten, die Wassermassen hätten Lastwagen und Autos erfasst und ins Meer gespült. Pakistan wird nach Angaben von Meteorologen seit einer Woche von den heftigsten Regen- und Schneefällen seit sieben Jahren heimgesucht.
Bild

Zurück zu „Auslandsreporter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast