Endlich möglich - Buletten-Abitur bei Mcdonalds.

suche/biete
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 64140
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Endlich möglich - Buletten-Abitur bei Mcdonalds.

#1 Beitragvon Knox » 29. Januar 2008, 17:01

Endlich möglich

Buletten-Abitur bei Mcdonalds.

Bild
Abiturfachfoto.

Das ist doch mal eine leckere Nachricht, die uns die Buletten-Agentur dpa pappig und lauwarm auf das Tablett klatscht: Junge Briten können ihre Hochschulreife künftig bei McDonalds erwerben. Mitarbeiter der Schnellimbiss-Kette können jetzt eine Ausbildung machen, die vom britischen Staat als Abiturersatz anerkannt wird und zur Aufnahme eines Studiums berechtigt.

Ach, wäre das doch schon zu unserer Schulzeit möglich gewesen Wir hätten als Leistungskurse "Zwiebelschneiden" und "Pommeswälzen" gewählt. Als mündliche Abifächer hätten wir "Papphütchen-Feststecken" und "Burger-Wenden" ausgesucht. "Chicken-McNuggets-Frittieren" und "Tomatenwaschen" hätten wir allerdings abgewählt.

Und wenn wir dann nach der Abiturklausur zum Thema "Wie kommt der orangefarbene Schleim ins McFlurry Solero" unser Abitur mit einem Schnitt von 3,2 bestanden hätten, dann wären wir schnurstracks zur Kartoffeluniversität gelaufen, um dort unser Diplom in den Fächern "Barocke Fresspädagogik " und "Antike Apfeltaschenkulturen des östlichen Mittelmeerraums" zu absolvieren.
Bild
Ausstellung DDR und Punk in Leipzig
Mit Sack überm Kopf in den Wald
„Wutanfall – die Punkband im Visier der Stasi, 1981– 84“ zeigt, wie Subkulturen zur Zielscheibe der DDR-Behörden wurden. Und zur Legende.

Zurück zu „Jobs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast