Der große Chaos-Tage-Roman

Fröhliches Feiern
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#1 Beitragvon Knox » 18. August 2004, 17:10

Moses Arndt läßt die Sau raus..
In einem Roman, der mindestens so chaotisch ist wie der Titel, geht Moses Arndt seinem Lieblingshobby nach: Die Schilderung von Sex und Gewalt in allen kleinen Schmutzigen Details. Mit den Chaos-Tagen selbst hat der Roman nichts zu schaffen.

Bild
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Der große Chaos-Tage-Roman

#2 Beitragvon Knox » 18. August 2004, 17:10

Die spinnen, die Amis...

Die '94er und '95er-Chaos-Tage machten auch in den USA Schlagzeilen - die allerdings mit der Wahrheit noch weniger zu tun hatten als die deutsche Berichterstattung. In den US-Gazetten mutierten die Chaos-Tage nämlich zu einer "Nazi Rallye".

Irgendwie müssen diese phantasievollen Schlagzeilen den amerikanischen Bestsellerautor Tom Clancy ("Jagd auf Roter Oktober") inspiriert haben - jedenfalls beauftragte er seinen Schreiberling Steve Pieczenik, zu dieser Sache einen Roman zu schreiben.
Bild
Der Roman selbst ist grottenschlecht und handelt von einer amerikanischen Elitetruppe, die beim Waffeneinkauf in Deutschland zufällig in die Chaos-Tage gerät. Die sind hier ein riesiges Nati-Treffen, gesteuert per Internet von einem Bösewicht namens Richter aus Hamburg. Die Polizei ist hilflos, bis dann die Amis den Laden klarmachen...

"Games of State" hat sich in den USA sehr gut verkauft, so daß zumindest die amerikanischen EXPO-Besucher den Eindruck haben müssen, als Ausländer während der Chaos-Tage ihres Lebens nicht sicher sein zu können. Dumm, daß Chaos-Tage und EXPO terminlich zusammenfallen...

1997 erschien der Roman auch in deutscher Spracher, und zwar beim Heyne-Verlag unter dem knackigen Titel "Chaostage".
Bild
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#3 Beitragvon Knox » 18. August 2004, 17:13

Frisches Chaos aus der Quelle...

Bevor irgendwelche Medien, Polizeibeamte oder sonstige Hüter demokratischer Ordnung überhaupt nur einen blassen Schimmer davon bekommen haben, worum es bei Chaos-Tagen geht, hatten sich insbesondere Punk-Fanzines dieses Themas schon seit Jahren angenommen. Die Flut der Artikel ist schier unendlich und wird nach und nach hier im Archiv veröffentlicht werden.

Ein echter Renner

Als im Frühjahr 1994 die ZAP-Sonderausgabe STREETPUNK erschien, konnte noch niemand ahnen, was für Folgen das haben würde. ZAP-Herausgeber Moses mußte das Heft ewig nachdrucken, und es dürfte wohl das meistverkaufte deutsche Punk-Fanzine aller Zeiten sein - Auflage so um die 10.000 Exemplare.

Mittlerweile ist es ein echtes Sammlerstück, und es bietet so etwas wie die "wirkliche Geschichte der Chaos-Tage". Wärmstens empfohlen!
Bild

Alles über die Rückkehr der Chaos-Tage im Jahr 1994

Bild

Das erste große Punk-Treffen nach zehn Jahren Pause schlug ein wie eine Bombe und machte bundesweit Schlagzeilen. Mit geradezu blindwütiger Panik reagierten Medien und Polizei auf die Rückkehr der Chaos-Tage.

Daß die angeblichen Brutalo-Krawalle von denen bei jedem größerem Fußballspiel nahezu mühelos übertroffen werden, wurde übersehen: Es gab 50.000 Mark Sachschaden, und die auch nur, weil die Polizei mit dem Angriff auf ein Punk-Konzert eine kleinere Straßenschlacht provozierte.

Der blutgeile "virtuelle Krawall" jedoch, der in den Medien stattfand, war dann für alle Beteilgten schlichtweg faszinierend. Die Medien entdeckten "Punk" als Thema wieder, ein wahre Flutwelle von Aufrufen zu den folgenden Chaos-Tagen ging durchs In- und Ausland, und bei den Chaos-Tagen 95 drehten Medien und Polizei mehr durch als je zuvor.

Das Heft beschreibt die Ereignisse der Chaos-Tage 94 anhand von Augenzeugenberichten sowie Fernseh- und Pressezitaten und macht dabei sei deutlich, daß sich Medien und Polizei mit den Chaos-Tagen ihr Monster eigentlich ausschließlich selbst erschaffen haben. Ein Monster, daß ein atemberaubendes Eigenleben entwickelt hat und einfach nicht umzubringen ist. Das haben sie nun davon...
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

Dr.Muennfred
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mai 2004, 22:31
Wohnort: uga
Kontaktdaten:

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#4 Beitragvon Dr.Muennfred » 11. September 2004, 05:05

weiss jemand wo man alte ZAP ausgaben herkriegen kann?
Gesetzt den Fall, Sie haben nie einen Menschen umgebracht: Wie erklären Sie sich, dass es nie dazu gekommen ist?
<br>Max Frisch

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#5 Beitragvon Knox » 11. September 2004, 05:30

ich habe jede menge ( so fast alle ätsch ) aber die rück ich nicht raus
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

Dr.Muennfred
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mai 2004, 22:31
Wohnort: uga
Kontaktdaten:

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#6 Beitragvon Dr.Muennfred » 11. September 2004, 17:56

arsch Bild Bild Bild
Gesetzt den Fall, Sie haben nie einen Menschen umgebracht: Wie erklären Sie sich, dass es nie dazu gekommen ist?
<br>Max Frisch

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#7 Beitragvon Knox » 11. September 2004, 18:03

naj du kannst mich ja mal besuchenkommen dann darfste mal drinn blättern
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

RAF
Beiträge: 95
Registriert: 3. Juli 2004, 04:40

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#8 Beitragvon RAF » 11. September 2004, 18:14

KOPIEREN?!?!?!
wenn kaputt-WIR SPASS!!

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63166
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#9 Beitragvon Knox » 11. September 2004, 18:19

RAF schrieb am 11.09.2004 13:44
KOPIEREN?!?!?!


ahhhhhhhhhhh rrrrrrrrr
das sind abertausende von seiten und unmengen von ZAPs

fast alle ausgaben unmöglich da wäre ich wochen am kopieren
Bild
Telefon-Daten illegal ausgewertet
Der Bundesnachrichtendienst muss Metadaten löschen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht nach einer Klage von Reporter ohne Grenzen entschieden.

Dr.Muennfred
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mai 2004, 22:31
Wohnort: uga
Kontaktdaten:

Re: Der große Chaos-Tage-Roman

#10 Beitragvon Dr.Muennfred » 12. September 2004, 08:41

naj du kannst mich ja mal besuchenkommen dann darfste mal drinn blättern

buha, komm du mich doch besuchen! Dann koenn mer auch noch nen abstecher annen strand machen. muhahahaha. Bild
oder einen saufen und danach Bild
naja, anyway. jedenfalls pass gut drauf auf.Irgendwann werd ich alles mal lesen... irgendwann...
Gesetzt den Fall, Sie haben nie einen Menschen umgebracht: Wie erklären Sie sich, dass es nie dazu gekommen ist?
<br>Max Frisch


Zurück zu „Chaostage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast