Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

Fröhliches Feiern
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Loreleypunx
Beiträge: 8550
Registriert: 14. Juli 2003, 06:58
Wohnort: Tal der Loreley
Kontaktdaten:

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#16 Beitragvon Loreleypunx » 22. Mai 2004, 22:40

Verbieten ist verboten!!! [img]http://www.ndh.net/home/welling/smiley-010.gif
[/img]
Bild

strichard
Beiträge: 5
Registriert: 20. Mai 2004, 22:58

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#17 Beitragvon strichard » 22. Mai 2004, 23:48

taaa!!!!!!!!!!! n Freund hatte das Video lol aber hat spaß gemacht zu schauen :)))))) ach ja ich wünschte 95 würde sich nochmal wiederholen...... naja hoffen wir drauf dass es 2005 und 2006 wieder was wird :))))) PUNX NOT DEAD

kamikaze68
Beiträge: 5
Registriert: 6. Oktober 2003, 03:40
Kontaktdaten:

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#18 Beitragvon kamikaze68 » 29. Mai 2004, 04:39

hai
witzig, dass ein thread, der vor einem jahr hier angefangen wurde, jetzt weiter geht.
zum thema panx: bei uns im pott ist panx ( nach meinem gefühl) definitiv tot. hier ist fast nix mehr. auf concerten hüpfen nen par kids rum, aber die "alten" leute sind nicht mehr da. ok, ich bin mittlerweile auch faul geworden und sitz lieber mit nen paar freunden im garten. mit nem bier und guten mp3´s aus nem lappy. - mann wird halt alt :-))
weiter oben hat einer geschrieben, dass er lieber im bett liegt und pennt als das auto zu waschen. ok, in dem alter ok. nur wenn du über 30 bist, ne frau, haus und sonstiges hast, verschieben sich die prioitäten. dann achtest du auf das, was du dir für viel geld angeschaffst hast ( ich meine damit nicht meine frau, klar...) und das geilste dabei ist: du bist STOLZ auf das, was du erreicht hast. ja, jungs, kohle macht DOCH glücklich. ok, wenn du für deinen job knechten must und morgens schon nen mises gefühl hast, dann such dir was anderes. nur wenn du nen geilen job hast (ich bin sys-admin) macht das kohle scheffeln auch spass.
sooo - und nun lästert über mich spiesser ab oder sucht die vernünftige diskussion mit mir...
in dem sinne
markus [img]http://www.ndh.net/home/welling/smiley-008.gif
[/img]

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63146
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#19 Beitragvon Knox » 29. Mai 2004, 04:49

denke in pott ist noch was los sehe es ja an den konzis die ich immer in die datenbank gebe
und klar die leute von früher sind fast alle weg sehe ich ja wenn ich alter sack auf punkkonzert gehe werde ich ja schon als opa abgestempelt was solls bin immer noch punk und da stehe ich zu [img]http://www.ndh.net/home/welling/smiley-002.gif
[/img]
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63146
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#20 Beitragvon Knox » 15. August 2004, 22:02

BildBild

hab ich doch grade nee alte zeitung bei mir gefunden die ich 95 auf flughafen in new mexico gefunden habe hö hö
Zuletzt geändert von Knox am 15. August 2004, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#21 Beitragvon DerMicha » 13. März 2006, 23:02

joa, zu dem thema prioritätenverschiebung. ich kenn auch wen der meint nach der schule will er erstma auf der straße rumhngen und so... grober scheiß sag ich da. spätestens im spätherbst /winter wird er das merken. also ich bin froh nen job bei airbus sicher zu ham und da wird mir das geld scheffeln wohl auch spaß machen. besser als schule wirds auf jeden sein...

aber noch steht party und so im vordergrund. das wid wohl auch noch ne weile so sein.
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

fraggle
Beiträge: 259
Registriert: 12. März 2005, 16:46
Wohnort: Trier

Re: Hintergründe zur Geschichte der Chaos-Tage in Hannover

#22 Beitragvon fraggle » 13. März 2006, 23:34

ich bin auch froh ne lehre zu haben... das hab ich gemacht, damit ich irgendwann wenn ich mich entscheide mal was anderes zu machen, z.b. durch die welt trampen... danach wieder irgendwo arbeit finde... nicht nix kann... sondern wieder mal irgendwo rumstehen kann... aber ich weis nicht... wir haben mal in nem haus gewohnt 2 autos gehabt und so weiter und so weiter... jetzt wohnen wir zur miete in ner 70² wohnung zu dritt, und ich finde das groß... und ham auch nicht viel money... schlage mich mit a-amt zuschüssen rum, das ich da was krieg und meine mum weis auch nicht immer wo wir finanzen herkriegen und so weiter... aber seit wir nimmer in dem haus wohnen, freue ich mich viel mehr über irgendwelche sachen... selbst wenn paar freunde mit ner kiste bier kommen oder so... früher war das irgendwie jedes we selbstverständlich... jetzt ist es nicht immer am we sondern auch ab und zu in der woche, aber ich freue mich immer wie son honigkuchenpferd...aber so geht das nicht nur mir... meine ma meint das auch so...


Zurück zu „Chaostage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast