Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63170
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#1 Beitragvon Knox » 28. November 2006, 05:04

In nicht einmal vier Wochen ist bereits schon wieder das angebliche Fest der Liebe, "Weihnachten". Alle Jahre steht erneut auf den Weihnachtswunschzetteln vieler Kinder und auch Erwachsener ein Tier. Doch sind mit der gutgemeinten Überraschung häufig schwierige oder gar unlösbare Probleme verbunden, so daß TierrechtlerInnen und TierschützerInnen von tierischen Geschenken dringend abraten.
Wer zu Weihnachten ein Tier verschenken will, meint es zwar wahrscheinlich gut, kann aber meist nicht ermessen, welche Folgeprobleme dadurch entstehen", mahnt der Präsident von TUN - Tier- und Naturschutz e.V., Hans-Jürgen Lutz. Daher sei Weihnachten ein denkbar ungeeigneter Termin, um die Familie um ein tierisches Mitglied zu erweitern. Alleine ´zigtausend ausgesetzte Hunde oder über Tierheimzäune geworfene Katzen im darauffolgenden Sommer zu Beginn der Urlaubszeit (oder auch früher, z.B. direkt nach den Feiertagen!) seien dafür traurige Belege.

Wie man sich selbst überzeugen kann, sind die Zoogeschäfte, Tier"fach"geschäfte und Zoo"paradiese" prall mit "Neuzugängen" gefüllt: Junge Hunde (Eine Laura: "Ach, wie süß") und kleine Kätzchen (Eine Jessica: "Mama, schau mal, wie niedlich"), Wellensittiche und andere Papageien, pfeifende Beos und andere Vögel, Vogelspinnen und andere Spinnentiere, Warm- und Kaltwasserfische, und und und ... ... ... (siehe weiter unten).

Überdies sei eine sogenannte artgerechte Haltung (Lutz: "Wirklich artgerecht ist nur die Freiheit!") lediglich in genau definierten Ausnahmefällen möglich, was genauso für sogenannte Nachzuchten (in hiesigen Breiten gezüchtete Tiere) gelte. Ein einzeln gehaltener Wellensittich fühle sich ähnlich wenig wohl wie im Haus gehaltene Eidechsen, Fische, Goldhamster, Kanarien- und sämtliche anderen Vögel, Mäuse, Meerschweinchen, Ratten, Schildkröten, Schlangen, Skorpione, Spinnen, Zwergkaninchen (alphabetische Aufzählung ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Wenn es wirklich unbedingt ein Tier sein müsse, blieben im Grunde nur die über Jahrtausende domestizierten Hunde und Katzen. Aber auch hier solle man niemals in Zoogeschäften oder bei irgendwelchen fragwürdigen Züchtern kaufen, sondern das neue Familienmitglied bestenfalls von einem gut geführten Tierheim erstehen. Man erhalte hier meist fachkundige Beratungen ohne Zeitdruck, die im profitorientierten Handel in dieser Form kaum möglich seien. Und in den hektischen Vorweihnachtstagen schon gar nicht!

Hans-Jürgen Lutz empfiehlt daher wiederholte und ausgedehnte Besuche in verschiedenen Tierheimen, Einholen von gründlichen Informationen im Internet (z.B. 0SPAM.tun@arcor.de http://www.tierdach.de
Bild
Folgen des Hambacher-Forst-Streits
Rodungsstopp bei RWE
Der Hambacher Wald darf erstmal stehenbleiben. Nach der BUND-Klage verbietet der Wirtschaftsminister von NRW den Kahlschlag bis Herbst 2018.

Benutzeravatar
Loreleypunx
Beiträge: 8550
Registriert: 14. Juli 2003, 06:58
Wohnort: Tal der Loreley
Kontaktdaten:

Re: Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#2 Beitragvon Loreleypunx » 28. November 2006, 07:44

kann ich nur zustimmen..Seit neuestem hab ich nen kleinen Hund. hab den ausgesetzt am Rastplatz gefunden..Der kleine hat Glück gehabt. Im Laufe des jahres hab ich insgesammt 6 Hunde gefunden. 4 davon hab ich ins Tierheim gegeben..
Meine Tabte ist auch Besitzerin von 2 Fretchen, die ich an der Raststätte bei Passau zufällig in der Mülltonne fand..War auch nur Zufall, hab beim Pause mache wat piepen gehört..
Möcht nit wissen, wieviele jährlich auf diese Weise Verenden..
Bild

Guest

Re: Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#3 Beitragvon Guest » 28. November 2006, 12:59

Loreleypunx schrieb am 28.11.2006 04:14
kann ich nur zustimmen..Seit neuestem hab ich nen kleinen Hund. hab den ausgesetzt am Rastplatz gefunden..Der kleine hat Glück gehabt. Im Laufe des jahres hab ich insgesammt 6 Hunde gefunden. 4 davon hab ich ins Tierheim gegeben..
Meine Tabte ist auch Besitzerin von 2 Fretchen, die ich an der Raststätte bei Passau zufällig in der Mülltonne fand..War auch nur Zufall, hab beim Pause mache wat piepen gehört..
Möcht nit wissen, wieviele jährlich auf diese Weise Verenden..


unmöglich! meine schwester hat auch n katzenbaby am flughafen gefunden. war die einzige überlebende in dem wurf und ne andere bekannte von mir fand n ganzen wurf welpen in der mülltonne. einen hat se behalten und der ist so ein toller hund geworden, unglaublich wie man tiere auf so ne art und weise behandeln kann! dann doch lieber kastration!

ich verschenk aber wahrscheinlich trotzdem dieses jahr tiere. *fg*
haben vor alle weihnachtsgeschenke zu streichen und dafür kriegen die leutz in afrika ziegen und was die sonst noch so gebrauchen können....
Zuletzt geändert von Guest am 28. November 2006, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63170
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#4 Beitragvon Knox » 28. November 2006, 14:53

thrashin e-dur schrieb am 28.11.2006 09:29
Loreleypunx schrieb am 28.11.2006 04:14
kann ich nur zustimmen..Seit neuestem hab ich nen kleinen Hund. hab den ausgesetzt am Rastplatz gefunden..Der kleine hat Glück gehabt. Im Laufe des jahres hab ich insgesammt 6 Hunde gefunden. 4 davon hab ich ins Tierheim gegeben..
Meine Tabte ist auch Besitzerin von 2 Fretchen, die ich an der Raststätte bei Passau zufällig in der Mülltonne fand..War auch nur Zufall, hab beim Pause mache wat piepen gehört..
Möcht nit wissen, wieviele jährlich auf diese Weise Verenden..


unmöglich! meine schwester hat auch n katzenbaby am flughafen gefunden. war die einzige überlebende in dem wurf und ne andere bekannte von mir fand n ganzen wurf welpen in der mülltonne. einen hat se behalten und der ist so ein toller hund geworden, unglaublich wie man tiere auf so ne art und weise behandeln kann! dann doch lieber kastration!

ich verschenk aber wahrscheinlich trotzdem dieses jahr tiere. *fg*
haben vor alle weihnachtsgeschenke zu streichen und dafür kriegen die leutz in afrika ziegen und was die sonst noch so gebrauchen können....


sehr gute idee Bild Bild
Bild
Folgen des Hambacher-Forst-Streits
Rodungsstopp bei RWE
Der Hambacher Wald darf erstmal stehenbleiben. Nach der BUND-Klage verbietet der Wirtschaftsminister von NRW den Kahlschlag bis Herbst 2018.

Benutzeravatar
DJ Zündapp
Beiträge: 2904
Alter: 36
Registriert: 11. Januar 2005, 21:10
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#5 Beitragvon DJ Zündapp » 28. November 2006, 16:46

und wie regelst du das? fänd ich mal interessant zu wissen...

fubar
Beiträge: 505
Registriert: 17. Juli 2006, 04:40

Re: Verschenkt zu Weihnachten keine Tiere!

#6 Beitragvon fubar » 29. November 2006, 02:24

DJ Zündapp schrieb am 28.11.2006 13:16
und wie regelst du das? fänd ich mal interessant zu wissen...

gute frage
punk ist tot, was noch lebt is nur ne mode für profilneurotiker


Zurück zu „Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast