alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 64101
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#1 Beitragvon Knox » 4. August 2007, 03:56

Bild
Benutzt und dann erhängt ... typisches Galgo-Schicksal .

Bild
Oder einfach nur aus Lust am Töten ....

Bild

Verhungert, verdurstet ..

Bild

Überfahren ..

Bild
Oder einfach nur aus Lust am Töten ....

Bild
bei lebendigem Leib angezündet ....

Bild
Bild
Aktivist*innen besetzen leeres Haus
40 Wohnungen übernommen
Berlin erlebt die größte Besetzungsaktion seit Langem: Aktivist*innen haben ein seit fünf Jahren leer stehendes Haus in Neukölln übernommen.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 64101
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#2 Beitragvon Knox » 4. August 2007, 03:59

Hundehorror in Spanien

Bild
Bild
Die Spanier ermorden pro Jahr allein 20'000 Jagdwindhunde (Podenco Ibicenco) und Rennwindhunde (Galgos und importierte Greyhounds aus Irland) auf bestialische Art. Sie zünden Hunde bei lebendigem Leib an oder stecken sie auf Holzspiesse, sie fahren die Hunde auf Stassen absichtlich an, sie machen sich einen perversen Spass indem sie Hunde an Drahtschlingen an Bäumen aufhängen, dabei achten sie sehr penibel darauf, das die Pfoten des aufgehängten Hundes nur ganz knapp den Boden berühren, um so sein Leid noch viel mehr zu verlängern. Dieses Land, dass in den letzten 20 Jahren einen gewaltigen Schritt in die Moderne tat, hat sich gleichzeitig was Tierliebe angeht 1000 Jahre zurück bewegt. Die Windhunde, die nicht mehr für Rennen gebraucht werden, bekommen nicht mal den Gnadenschuss und sie werden auch nicht eingeschläfert. Die 12.- Franken (8 Eur.) will sich der Hundehalter nämlich sparen. Dafür werden dann Metallpflöcke in die Schnauze der Hunde geklemmt, damit sie vor Schmerzen jaulend langsam verhungern oder sie werden ganz einfach an den nächsten Baum gehängt und einfach aus Spass gequält und gefoltert.......................

Bild
Bild

Ebenfalls werden jedes Jahr ca.20'000 Hunde in sogenannten Perreras (Perro=Hund) ermordet. Perreras, vieleicht wäre es besser sie "HUNDE KZ" zu nennen sind Tötungstationen wo die eingefangenen und abgegebenen Tiere von brutalen und perversen Hundewärter "abgefertigt" werden, meldet sich ein Hundebesitzer nach drei Wochen nicht, werden die Hunde auf eine sehr qualvolle Art getötet! Die Hunde sind den perversen Betreiber dieser Perreras vollkommen ausgeliefert und müssen unglaubliche Qualen erleiden, auch Futter gibt es für die Hunde fast keines. In Spanien werden verletzte Hunde eher selten zum Tierarzt gebracht, es ist viel billiger sie in eine Perrera zu bringen, es sind ja "nur" Tiere!
Bild
Aktivist*innen besetzen leeres Haus
40 Wohnungen übernommen
Berlin erlebt die größte Besetzungsaktion seit Langem: Aktivist*innen haben ein seit fünf Jahren leer stehendes Haus in Neukölln übernommen.

Seuchenhans
Beiträge: 55
Registriert: 17. April 2007, 23:28
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#3 Beitragvon Seuchenhans » 9. September 2007, 23:55

bah des is do krank eh
n freund von mir hat mir au mal swowas erzählt ich wusste aber nich was der meint...jetz weiss ich s!
die leute die sowas machen sollte man do genauso umbringen auf die gleiche art wie die tiere! das is abartig eh
Bild

tick
Beiträge: 771
Registriert: 16. November 2005, 21:36
Wohnort: Frankfurt Main
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#4 Beitragvon tick » 10. September 2007, 00:14

feige wichser
"Niemand beging einen größeren Fehler als jener,
der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." - Edmund Burke

EsLebt
Beiträge: 2104
Registriert: 5. März 2006, 22:28
Wohnort: Freiburg

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#5 Beitragvon EsLebt » 10. September 2007, 00:19

tick schrieb am 09.09.2007 19:44
feige wichser


!! Bild
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat. (George Orwell)

Deckel
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2007, 21:18
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#6 Beitragvon Deckel » 10. September 2007, 00:21

EsLebt schrieb am 09.09.2007 19:49
tick schrieb am 09.09.2007 19:44
feige wichser


!! Bild


!!!!!! Bild Bild

KA
Beiträge: 3357
Alter: 33
Registriert: 2. August 2004, 18:03
Wohnort: Dortmund City, alta
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#7 Beitragvon KA » 10. September 2007, 00:31

Mir is schlecht...
Bild

Deckel
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2007, 21:18
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#8 Beitragvon Deckel » 10. September 2007, 00:33

KA schrieb am 09.09.2007 20:01
Mir is schlecht...


ohja mir auch... Bild

tick
Beiträge: 771
Registriert: 16. November 2005, 21:36
Wohnort: Frankfurt Main
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#9 Beitragvon tick » 10. September 2007, 01:04

terroristen das seid ihr - rache für jedes ermodetes tier
"Niemand beging einen größeren Fehler als jener,
der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." - Edmund Burke

Benutzeravatar
Kallle
Beiträge: 1546
Registriert: 6. November 2005, 19:45
Wohnort: Zentrum der Macht
Kontaktdaten:

Re: alltag in spanien (nix für schwache nerfen )

#10 Beitragvon Kallle » 10. September 2007, 01:43

Ich hab meine Bardino Hündin auch aus ner Perrera, die war total abgemagert und ziemlich verstört, nen Schaden hat sie davon immernoch behalten, sie kann z.B. nicht mit anderen Hunden zusammen und hat nen starken beschützerinstinkt und bewacht das Haus und den Garten, mir darf niemand zu nahe kommen, weil ich sowas wie n Mutterersatz für sie bin. Aber ich kann ja auch nicht jeden Hund von der Straße oder aus ber Perrera holen, aber jeder der sich nen Hund zulegt, sollte erstmal ins Tierheim oder zu Organisationen gehen die solche Hunde vermitteln, bevor man zum Züchter rennt...
ZUCKER ist ein weißer Stoff, der dem Kaffee einen schlechten Geschmack gibt, wenn man vergisst, ihn reinzutun...

Bild


Zurück zu „Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast