meinen dicken kastrieren lassen :-(

Nachricht
Autor
tick
Beiträge: 771
Registriert: 16. November 2005, 21:36
Wohnort: Frankfurt Main
Kontaktdaten:

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#16 Beitragvon tick » 30. März 2006, 02:09

Knox schrieb am 28.03.2006 21:18
ich bin dagegen

ich finds auch assig sonem armen tier die eier abzuschneiden
"Niemand beging einen größeren Fehler als jener,
der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." - Edmund Burke

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#17 Beitragvon Guest » 30. März 2006, 02:13

HaSs schrieb am 29.03.2006 21:36
dann würder sich beruhigen oder er wird süchtig :D


na dreimal darfste raten auf was ich tippe *fg*

HaSs
Beiträge: 1248
Registriert: 2. März 2006, 22:28
Wohnort: bei Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#18 Beitragvon HaSs » 30. März 2006, 02:15

thrashin e-dur schrieb am 29.03.2006 21:43
HaSs schrieb am 29.03.2006 21:36
dann würder sich beruhigen oder er wird süchtig :D


na dreimal darfste raten auf was ich tippe *fg*


äm ik denk ehr ma süchtig :D

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#19 Beitragvon Guest » 30. März 2006, 02:23

naja, ich würd ja drauf tippen, dass ihm das ganz neue horizonte eröffen würde ...*fg*

aaRa
Beiträge: 1675
Alter: 28
Registriert: 6. Mai 2005, 05:10
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#20 Beitragvon aaRa » 30. März 2006, 02:27

is doch gut für den burschen ^^

dann braucht man keine angst ham auf unerwateten nachwuchs ^^
Lieb - Schuechtern und Verklemmt!!!

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#21 Beitragvon jette » 30. März 2006, 04:57

dat problem mit dem nachwuchs haben eh die halter vom weibchen ; )
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#22 Beitragvon Guest » 30. März 2006, 14:24

jette schrieb am 30.03.2006 00:27
dat problem mit dem nachwuchs haben eh die halter vom weibchen ; )


wenn das mal so einfach wäre...
1.trage ich als besitzer des rüden natürlich auch die verantwortung dafür, dass es nicht zum decken kommt und damit auch die verantwortung für die nachkommen, falls es doch dazu kommen sollte.
2. reagieren die besitzer der weibchen völlig panisch und aggressiv, weil sie nicht wollen, dass ihre hündin gedeckt wird.
dabei sind tritte keine seltenheit und ich bin mir auch nicht sicher, ob die meisten wissen, dass man die hunde nach dem verkeilen nicht trennen darf, da es sonst zu erheblichen verletzungen kommen kann.
das heisst im härtefall kann ich mit verletzungen meines hundes rechnen oder mit ner menge geld, was ich bezahlen darf...

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#23 Beitragvon jette » 30. März 2006, 14:37

also wenn meine gini heiß war musste sie halt an die leine. und ich find die alternativ besser als den rüden die ganze zeit an die leine zu verbannen. da find ich is der halter vom weibchen halt auch in der verantwortung.
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#24 Beitragvon Guest » 30. März 2006, 14:40

du glaubst es nicht, da gehen sogar welche mit ihren hündinnen auf den hundeplatz, wenn die heiss sind. die interessiert das n scheiss, dass die rüden auskicken und es dadurch sogar zu beissereien kommen kann.
Zuletzt geändert von Guest am 30. März 2006, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

gruenesmonsta
Beiträge: 998
Registriert: 11. Juni 2005, 02:13
Kontaktdaten:

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#25 Beitragvon gruenesmonsta » 30. März 2006, 16:54

ich denke die verantwortung liegt bei deiden haltern.
man sollte mit ner hündin nciht unbedingt zu ner scharr von rüden tun, man sollte aber such darauf achten das mein hund nicht alles anspringt und begattet was rumläuft.
Odi et amo. Quare id faciam fortasse requiris.
Nescio. Sed fieri sentio et excrucior.

Bild

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#26 Beitragvon jette » 30. März 2006, 22:43

ich weiß wie die rüden freiticken wen ne hündin grad heiß is und da kann der halter reichlich wenig machen. dat sind einfach mal die hormone *fg*
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

Flo
Beiträge: 804
Registriert: 29. Juni 2005, 02:03

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#27 Beitragvon Flo » 31. März 2006, 00:15

Kennst meine Meinung.

Gibt eh zuviele Hunde.
Bild

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#28 Beitragvon Guest » 2. April 2006, 14:05

ich beobachte meinen dicken und seine ganzen freunde jetzt schon seit sie welpen sind und komm, was deren sexualität anbelangt, nur zu einem ergebnis > sexualität spielt einfach ne verdammt grosse rolle in ihrem leben, wenn sie erwachsen sind. es geht dabei nicht nur um das ficken selbst, sondern viel mehr um anerkennung, einordnung, das interesse für ihre umgebung und wichtige lernerfahrungen, die sie durch sexuell motivierte artgenossen machen.
hunde die früh kastriert wurden durchlaufen gewisse entwicklungsstufen erst gar nicht und sind damit in einer rudelstruktur automatisch sehr weit unten angesiedelt. eine kastration zwingt sie dazu ihr leben als kind zu verbringen ohne anrecht auf territorium, ressourcen und sexualpartner.
also, das wollte ich meinem hund auf gar keinen fall antun. natürlich lebt er überwiegend in unser menschlichen welt und die regeln in einem hunderudel sind eigentlich damit nicht so relevant für seine lebensgestaltung, trotzdem ist er ein hund und das bedeutet genau diese regeln SIND sein leben!
eine kastration im erwachsenenalter bedeutet dagegen, dass der hund bereits nach diesen hunderegeln lebt und sich darüber definiert. er erkennt sich selbst als erwachsene/n hündin oder rüden und fordert den respekt seiner artgenossen und erhebt anrecht auf territorium, ressourcen und auch sexualpartner. leider riechen die anderen artgenossen das aber anders. für sie ist ein kastrierter rüde ohne entsprechendem testosteronwert schlicht eine etwas anders riechende hündin, was dazu führt, dass er häufig auch sexuell motiviert bestiegen wird. eine hündin hat im laufe ihrer entwicklung gelernt mit der penetranz der rüden umzugehen und reagiert im regelfall zickig. rüden dagegen sehen durch kontinuierliches besteigen jedoch die fehlende anerkennung ihres ranges und werden mit heftigsten korrekturmassnahmen reagieren. so erhöht man bei einer späten kastration, in vielen fällen, mitunter also trotzdem die wahrscheinlichkeit von beissereien.
desweiteren habe ich wirklich probleme damit eine kastration zu verantworten, weil ich damit auf's extremste in das leben einer anderen spezies eingreife und mich frage, ob mir das überhaupt zusteht. immerhin is dieses lebewesen nicht mein sklave, sondern mein freund!

an alle die sich für die kastration entschieden haben > was war denn bei euch ausschlaggebend für diese entscheidung?

UNiXPunK
Beiträge: 627
Registriert: 26. Oktober 2005, 16:43

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#29 Beitragvon UNiXPunK » 2. April 2006, 14:44

thrashin e-dur schrieb am 02.04.2006 09:35
desweiteren habe ich wirklich probleme damit eine kastration zu verantworten, weil ich damit auf's extremste in das leben einer anderen spezies eingreife und mich frage, ob mir das überhaupt zusteht. immerhin is dieses lebewesen nicht mein sklave, sondern mein freund!

ich dachte eigentlich es geht um deinen hund, wenn es allerdings um deinen freund geht, frag ihn doch ob er kastriert werden will. aber für männer gibt es doch eh nicht ganz so radikale methoden Bild

Guest

Re: meinen dicken kastrieren lassen :-(

#30 Beitragvon Guest » 2. April 2006, 14:47

ich denk du schaust hier gar nicht rein?! hat die selektion schon wieder mal nicht geklappt? Bild

les dir lieber mal den thread durch, den ich extra für dich aufgemacht habe, mein lieber!

beissvorfälle
Zuletzt geändert von Guest am 2. April 2006, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast