"ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

Nachricht
Autor
Caitiff
Beiträge: 559
Registriert: 10. Februar 2006, 16:10
Wohnort: Kreis KL

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#46 Beitragvon Caitiff » 27. März 2006, 19:48

okay okay...
ziehe das hiermit zurück^^

Klar, zum Training ist es für einen Hund durchaus förderlich mit solchen Stresssituationen klarzukommen, das stimmt schon.
I ain't like you! And I don't want your love - and I don't need your respect -
I just can't hate enough - well I got no tears of regret!!!

Guest

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#47 Beitragvon Guest » 27. März 2006, 20:01

nicht nur zum training. mein dicker fühlt sich hier pudelwohl! :-)
es ist aber auch so, dass wir mit dem dicken, wenn die zeit es zulässt in den wald fahren. am we sowieso immer!
und da nochmal der unterschied zwischen land und stadt. die meisten hundebesitzer auf dem land, die ich kenne, haben vielleicht n garten, ja, aber der hund hängt die meiste zeit auch nur dort ab! maximal gibt's ne standardstrecke, die regelmässig abgearbeitet wird und die hunde haben sehr wenig kontakt zu anderen hunden und können dadurch nicht richtig den geeigneten umgang mit anderen hunden lernen.

es mag hier zwar leute verwundern, aber

-obwohl ich in der stadt lebe, kennt mein hund esel, pferde, kühe, ziegen, kaninchen usw. usw. und weil er es von klein auf kennt, lässt es ihn völlig kalt! dem könnteste ne taube um den bauch binden, da würd der nix machen.
-obwohl ich in der stadt lebe, is mein hund häufig im wald unterwegs oder am see, feldern oder wiesen.
-obwohl ich in der stadt lebe, hat mein hund midenstens 3,5 std auslauf am tag
-obwohl ich in der stadt lebe, pisst mein hund lieber an bäume oder auf grasflächen als auf den bürgersteig
usw. usw.

was denkt ihr, was wir hier mit den hunden machen? die in der wohnung einsperren oder was?
Zuletzt geändert von Guest am 27. März 2006, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tommy
Beiträge: 1004
Registriert: 10. April 2004, 15:45
Wohnort: Millerntor
Kontaktdaten:

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#48 Beitragvon Tommy » 27. März 2006, 21:04

Auf jeden Fall gehört allen Leuten, die ihren Köter einfach auf den Gehweg kacken lassen, der Hund im Wiederholungsfall abgenommen! Das nervt mich nach wie vor am meisten, insbesondere in Berlin und hier in Hamburg. Wenn die Herrchen und Frauchen da mal etwas mehr drauf achten würden, wäre die ganze Situation zwischen Hundebesitzern und Nicht-Hundebesitzern wesentlich entspannter...
Bild
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Lamm abstimmen, was es zum Abendessen geben soll. (Marvin Simkin)

ibi
Beiträge: 1795
Registriert: 3. Juli 2004, 19:23
Wohnort: xXx Weimar xXx
Kontaktdaten:

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#49 Beitragvon ibi » 27. März 2006, 21:32

ich dreh immer den ganzen hund um !
Bild

UNiXPunK
Beiträge: 627
Registriert: 26. Oktober 2005, 16:43

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#50 Beitragvon UNiXPunK » 28. März 2006, 00:52

e-dur, mir ist es zu müßig alle stellen zu quoten, ich gebe dir nur mal einen kleinen rat:
komm runter von deinem oberlerer film, du bist nicht die die alles weiß, fällt mir aber in jeder diskusion auf, daß du anscheinend die einzig best die immer den totalen durchblick hat (zumindest in deiner kleinen welt).

du hast dir einen *plonk* verdient.

auf besserwisser und weltverbesserer wie dich kann ich gerne verzichten.

EDIT:
und richtig, wenn ein hund beißt, dann scheiß ich auf deine pseudoerzieherischen maßnahmen und es setzt was. und wenn der hundehalter dann auch noch eine will, gerne. hatten wir schon. das opfer des hundeangriffs hat es anders wie der hundehalter gesehen. so long Bild
Zuletzt geändert von UNiXPunK am 28. März 2006, 00:54, insgesamt 1-mal geändert.

Guest

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#51 Beitragvon Guest » 28. März 2006, 01:21

du bist in ne beisserei rein?

zu dem oberlehrerding > dat kann ich aber auch gerne zurückgeben, nur du machst nicht so viele worte drum, wa?!

lass uns die diskussion um dat hunde-ohne-leine-thema mal stecken lassen, sonst poste ich hier noch texte, wo wissenschaftlich belegt wurde, dass die reizschwelle der hunde dadurch sinkt und sie agressiver werden.
Zuletzt geändert von Guest am 28. März 2006, 01:23, insgesamt 1-mal geändert.

Guest

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#52 Beitragvon Guest » 28. März 2006, 01:26

und jetzt zurück zum thema :

ohrenumdrehen is nicht nur besonders schmerzhaft für hunde, sie können davon auch langanhaltende verletzungen davontragen wie zb. kronische ohrenentzündung.

Caitiff
Beiträge: 559
Registriert: 10. Februar 2006, 16:10
Wohnort: Kreis KL

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#53 Beitragvon Caitiff » 28. März 2006, 01:26

ja, genau...
Back to Topic!

Dann kehrt hier mal wieder Frieden ein Bild
Rappelkiste is zur Zeit relativ frei, aber vielleicht ist es auch möglich sich erstmal anderen Themen zuzuwenden
I ain't like you! And I don't want your love - and I don't need your respect -
I just can't hate enough - well I got no tears of regret!!!

Caitiff
Beiträge: 559
Registriert: 10. Februar 2006, 16:10
Wohnort: Kreis KL

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#54 Beitragvon Caitiff » 28. März 2006, 01:36

und das wo sie eh schon so verdammt empfindlich da sind...
und der Gehörsinn für sie so wichtig ist.
Könnt ich mit meinem nie machen, ich hätte ein ewiges schlechtes Gewissen.
warum können andere Leute nicht auch sowas in ihrem Besitz haben? *role eyes*
I ain't like you! And I don't want your love - and I don't need your respect -
I just can't hate enough - well I got no tears of regret!!!

Hannibal
Beiträge: 609
Registriert: 18. Januar 2005, 20:40
Wohnort: Duisburg

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#55 Beitragvon Hannibal » 28. März 2006, 01:41

Ich sag mal nix dazu, weil für mich zählt das Halten eines Hundes in ner kleinen Wohnung schon zu Tierquälerei, aber gut!
"If you want to know about history, you need to read books.
If you want to know about society, you need to watch the Simpsons."


Bild

Benutzeravatar
CaughtInACrack
Beiträge: 3852
Registriert: 1. Januar 2005, 05:28
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#56 Beitragvon CaughtInACrack » 28. März 2006, 01:50

wenn der hund genug auslauf hat,
dann dient doch die wohnung eh nur als ruhestätte udn nich als platz zum austoben.
Bild
"Wenn die Gegenwart wüsste,
dass sie in der Zukunft zur verfälschten Vergangenheit wird,
würde sie sich wehren?"

Guest

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#57 Beitragvon Guest » 28. März 2006, 02:05

yep, danke meine liebe! ne wohnung is allemal angenehmer als n zwinger, oder nicht?!

Benutzeravatar
CaughtInACrack
Beiträge: 3852
Registriert: 1. Januar 2005, 05:28
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#58 Beitragvon CaughtInACrack » 28. März 2006, 02:07

dazu muss man außerdem sagen.. se gibt selbst wohnungen mit garten.. wohnungen mit grün in der nähe... mit leute unten im haus die auch nach dem hund gucken.. manchma alles zusamm... udn selbs ohne gehts ; )
Bild
"Wenn die Gegenwart wüsste,
dass sie in der Zukunft zur verfälschten Vergangenheit wird,
würde sie sich wehren?"

Hannibal
Beiträge: 609
Registriert: 18. Januar 2005, 20:40
Wohnort: Duisburg

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#59 Beitragvon Hannibal » 28. März 2006, 02:43

thrashin e-dur schrieb am 27.03.2006 21:35
yep, danke meine liebe! ne wohnung is allemal angenehmer als n zwinger, oder nicht?!


Natürlich, aber den Zwinger halte ich auch für Quälerei!
Wer kann den heutzutage noch täglich 2 oder 3 große Runden mit nem Hund drehen?
"If you want to know about history, you need to read books.
If you want to know about society, you need to watch the Simpsons."


Bild

Benutzeravatar
CaughtInACrack
Beiträge: 3852
Registriert: 1. Januar 2005, 05:28
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: "ohren umdrehen" als erziehungsmethode bei hunden

#60 Beitragvon CaughtInACrack » 28. März 2006, 02:55

manche können das... also warum nich... wers nich kann sollts sich halt überlegen ob dat für den hund sein muss
Bild
"Wenn die Gegenwart wüsste,
dass sie in der Zukunft zur verfälschten Vergangenheit wird,
würde sie sich wehren?"


Zurück zu „Erziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast