Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

Nachricht
Autor
Akaias
Beiträge: 4202
Registriert: 22. September 2004, 17:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#1 Beitragvon Akaias » 25. November 2007, 04:40

Gestern in der Nacht auf den Samstag, wurden 2 Antifaschisten aus dem kreis Unna angriffen!
Sie folgten wie vorgehabt den weg zum Hauptbahnhof Dortmund. An einer Ampel vor der kneipe "Tarantula" wurden sie von ca. 4 vermummte "sogenannte" Autonome Nationalisten aufgehalten !
Sie fragten die beiden Antifaschisten "Ey! seit ihr Antifa's?" sie bejaten es und es war sowieso erkenntlich!
Die vier AN's (Autonome Nationalisten) bauten sich auf und die 2 gingen umher. Da sahen die beiden tritte auf sich zu kommen, die gezielt waren aber nciht getroffen haben. Die beiden fingen an zu rennen und baten mit lauten tönen nach "HILFE". Einer der Antifaschisten hatte eine Geh-Behinderung und war deshalb schnell zu Ergreifen !
Die AN's (Autonome Nationalisten) packten ihn mit mehr als 15 leuten, von hinten und rissen ihn zu Boden ! Darauf hin flogen Flaschen auf ihn und es folgten harte Tritte wie auch Schläge ins auge, tiefe Schnittwunden an beiden händen, die linke hand war besonders betroffen, und weitere Flaschen auf seinen kopf und andere Körper teile! Einer von ihnen rief zugelich noch "Das ist der Behinderte mit seinen Krüppelbein!". Dies liessen seine "sogenannten" Kamaraden nicht 2 mal sagen und traten auf den rechten fuß, derjetzt aber auch nur n bissl wehtut, zum glück.
Dann nach ungefähr 5 min. kamen andere Alternative Linke die sie dann verscheuct haben und halfen ihn! in der zeit wurde der andere Antifaschist gejagt und niemand wusste was mit ihm war.
Nun trafen auch schon Freund und Helfer der Staatsgewalt ein und hatten wie immer sehr längerer Verspätung (die alten auch nix von Pünktlichkeit wenn Mensch sie braucht!) dann kam alles wie wie sonst auch, Personalien und ...
Es kam auch noch ein Krankenwagen.
der andere Antifaschist der gerannt ist hat es ohne weiteres in den Hauptbahnhof geschafft, er fragte nach hilfe an der Information nach hilfe.
und die AN's (Autonome Nationalisten) kamen den noch bis in den Hauptbahnhof hinterher!

MÜSSEN WIR SOWAS NOCH WEITERHIN TOLLERIEREN?
NEIN !!!

KEIN FUßBREIT DEN FASCHISTEN !!!

Eure Autonome AntiFaschistische Aktion Unna
Sorry, kein Bock auf deine Story.
geh zu ner Parkuhr, kost ne Mark nur!

i-s-o-a-a
Beiträge: 986
Registriert: 1. März 2006, 01:48

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#2 Beitragvon i-s-o-a-a » 25. November 2007, 16:04

muss ich mir so komische texte weiter durchlesen ?!

NEIN!

sachlich bleiben bitte..
we'll bomb the police state, assassinate the magistrate
we'll go to every town an burn them fuckin prisons down

Akaias
Beiträge: 4202
Registriert: 22. September 2004, 17:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#3 Beitragvon Akaias » 26. November 2007, 03:12

jetzt spinn ma bitte nicht so rum. die zwei sind zwei meiner besten Kumpels und die versuchen nur zu
schildern was abgegangen ist und ich könnte das nicht besser formulieren, weil ich z.B. schon immer schlecht in Texte schreiben war.
Der Text is warscheinlich nicht super sachlich und rechtschreibetechnisch nicht ok. aber er ist authentisch.




es ist wohl anscheinend schwer heutzutage selbst in antifaschistischen Kreisen sein Erlebniss von nem kack scheiß Naziübergriff zu schreiben?
Und wir ham in Dortmund ein akutes Problem mit AN´S.


Sorry es sind nicht alle Menschen PERFEKT
Zuletzt geändert von Akaias am 26. November 2007, 03:14, insgesamt 1-mal geändert.
Sorry, kein Bock auf deine Story.
geh zu ner Parkuhr, kost ne Mark nur!

i-s-o-a-a
Beiträge: 986
Registriert: 1. März 2006, 01:48

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#4 Beitragvon i-s-o-a-a » 26. November 2007, 12:11

na gut, wenn du sagst das es wahr ist ... alles klar.

sonst wirken solche texte einfach übelst unglaubwirklich und erfunden ..
we'll bomb the police state, assassinate the magistrate
we'll go to every town an burn them fuckin prisons down

Akaias
Beiträge: 4202
Registriert: 22. September 2004, 17:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#5 Beitragvon Akaias » 26. November 2007, 12:24

jou. wenn ich fremde Texte poste kommt Quelle dazu.

Das ganze war übrigens nur ein paar meter von der Brückstraße entfernt
Sorry, kein Bock auf deine Story.
geh zu ner Parkuhr, kost ne Mark nur!

Benutzeravatar
CaughtInACrack
Beiträge: 3852
Registriert: 1. Januar 2005, 05:28
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#6 Beitragvon CaughtInACrack » 26. November 2007, 17:57

ganz toll und auch wieder sehr mutig.. -.-
wer war denn der zweite?
(schreib mir ma so privat)
Bild
"Wenn die Gegenwart wüsste,
dass sie in der Zukunft zur verfälschten Vergangenheit wird,
würde sie sich wehren?"

patch
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2007, 21:05

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#7 Beitragvon patch » 26. November 2007, 21:12

Akaias schrieb am 25.11.2007 23:42
jetzt spinn ma bitte nicht so rum. die zwei sind zwei meiner besten Kumpels und die versuchen nur zu
schildern was abgegangen ist und ich könnte das nicht besser formulieren, weil ich z.B. schon immer schlecht in Texte schreiben war.
Der Text is warscheinlich nicht super sachlich und rechtschreibetechnisch nicht ok. aber er ist authentisch.

es ist wohl anscheinend schwer heutzutage selbst in antifaschistischen Kreisen sein Erlebniss von nem kack scheiß Naziübergriff zu schreiben?
Und wir ham in Dortmund ein akutes Problem mit AN´S.

Sorry es sind nicht alle Menschen PERFEKT


es geht nicht um scheiss perfektionismus, sondern darum, dass die leute das erlebte auch aufnehmen können/wollen. rechtschreibfehler sind dabei weniger schlimm als fehlende zusammenhänge. zuerst 4 rechte ( oder vielleicht doch 6 - immerhin gingen 2 umher!!! ), dann 15 von hinten?
leute, wenn ihr solche sachen veröffentlicht, helft euch untereinander beim formulieren. die wichtigsten fragen sollten zumindest in solchen briefen beantwortet werden und zusammenhänge klar aufzeigen, sonst können viele leute nichts damit anfangen. :-/

Kleener
Beiträge: 1147
Registriert: 1. August 2005, 17:21
Wohnort: Wuppertal/Klotten
Kontaktdaten:

Re: Naziübergriff in Dortmund 23.11.07

#8 Beitragvon Kleener » 29. November 2007, 16:53

Akaias schrieb am 25.11.2007 23:42
jetzt spinn ma bitte nicht so rum. die zwei sind zwei meiner besten Kumpels und die versuchen nur zu
schildern was abgegangen ist und ich könnte das nicht besser formulieren, weil ich z.B. schon immer schlecht in Texte schreiben war.
Der Text is warscheinlich nicht super sachlich und rechtschreibetechnisch nicht ok. aber er ist authentisch.




es ist wohl anscheinend schwer heutzutage selbst in antifaschistischen Kreisen sein Erlebniss von nem kack scheiß Naziübergriff zu schreiben?
Und wir ham in Dortmund ein akutes Problem mit AN´S.


Sorry es sind nicht alle Menschen PERFEKT



Also soweit ich das mitbekommen hab war der Herr mal wieder betrunken. War ja nicht dabei aber hab es von diversen Leuten gehört. Was z.B. komisch ist aus 4 AN's werden 15 etc.
Zumal dann bestimmte Aussagen der Person auch recht komisch sind. Aber die stehen nicht in dem Text. Wer ein Beispiel haben möchte muss es nur sagen.

Das Dortmund ein Neonazi-Problem hat steht außer Frage, aber dass gibt es in den meisten Städten im Ruhrgebiet und um das Ruhrgebiet herum. Wobei Dortmund nicht mehr die Neonazi Hochburg schlechthin in NRW ist.
Bild
Bild


Zurück zu „News Ruhrgebiet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast