Das leben auf der straße

Nachricht
Autor
Hannibal
Beiträge: 609
Registriert: 18. Januar 2005, 20:40
Wohnort: Duisburg

Re: Das leben auf der straße

#151 Beitragvon Hannibal » 14. März 2006, 21:19

Ich möchte da jetzt nicht pauschalisieren, aber die Türken haben ein ganz anderes Nationalbewusstsein als "wir". Zumindest große Teile!
"If you want to know about history, you need to read books.
If you want to know about society, you need to watch the Simpsons."


Bild

Bobso
Beiträge: 1179
Registriert: 6. Dezember 2004, 23:08
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#152 Beitragvon Bobso » 14. März 2006, 21:31

hab mal anstat eines Praktikums zusammen mit nem Kumpel Obdachlosen-Interviews geführt, bzw. mit denen gesprochen! Wir hatten eben keinen Bock, irgend son sinnloses Praktikum zu machen, wo man eh nix lernt! Unser Artikel zu unseren Erlebnissen wurde übrigens sogar in den Aachener Nachrichten(Zeitung veröffentlicht! Juhuu!

Erfahrungen:

- mit 30 Obdachlosen geredet
- ca. 15 Obdachlose auf Heroin
- nur zwei wollten nicht mit uns sprechen
- verborgene Talente
- Gründe: Arbeitsplatz verloren, keine Wohnung nach längerem Knastaufenthalt, Freundin
verlassen, Familie zerstritten
- erfundene Geschichten, aber auch viel Ehrlichkeit
- traurige Schicksale (zB ein ehemaliger Koch hat 15 Freunde durch Ace verloren)
- Alkis weniger freundlich/Gesprächsfähig als Junx
- Kirche unterstützt mehr als Staat

Mir fällt grad ein, dass ich den Artikel her eigentlich mal posten könnte!
Mmmh... müsst ich aber erst von meinem Kumpel besorgen, glaub ich! Mal schauen...
Zuletzt geändert von Bobso am 14. März 2006, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
BAD RASCAL FANZINE
www.badrascal.de.tl

---------------------------------


Bild

Caitiff
Beiträge: 559
Registriert: 10. Februar 2006, 16:10
Wohnort: Kreis KL

Re: Das leben auf der straße

#153 Beitragvon Caitiff » 14. März 2006, 21:41

rumpelstielzchen schrieb am 14.03.2006 17:16 [...]
dann fangen die plötzlich an über irgendwas zu diskutieren, macht der türke das mädel voll an von wegen die is hier nich in ihrem eigenen land und hat nich das recht was zu sagen, sie kann ja nichma deutsch, scheiß schlitzaugen usw. , dabei konnt er selber nich richtig deutsch..... Bild
das fand ich dann doch ziemlich äähmm... merkwürdig.... Bild
[...]


Kein Witz, Freunde hatten letzten einen "türkischen" Taxifahrer, der dann voll angefangen hat wie gut Diktatur ist, dass Hitler toll gewesen sei (!) und was außerdem der Schwarze bei ihnen machen würde, der wär ja gleich vergast worden.
Sowas regt mich auf - mein Kumpel ist ja vieles gewöhnt aufgrund seiner Hautfarbe, aber sowas kotzt ihn (und uns eben auch) schon ganz gewaltig an.

Und wie rumpelstielzchen find ich auch dass es egal ist von wem solche beschissenen Äußerungen kommen, nur wenn's von jemandem kommt bei dem man eigentlich was anderes erwartet ist es schon heftig.

______________________________________________________


Dieser Artikel zu den Obdachlosen klingt schon interessant.
Wär echt schön wenn du den hier irgendwo online stellen könntest.
I ain't like you! And I don't want your love - and I don't need your respect -
I just can't hate enough - well I got no tears of regret!!!

fraggle
Beiträge: 259
Registriert: 12. März 2005, 16:46
Wohnort: Trier

Re: Das leben auf der straße

#154 Beitragvon fraggle » 15. März 2006, 00:41

ich hab mal einen kennen gelernt, als er mich nach geld angeschnorrt hat, und ich zu ihm gemeint hab, ich kauf dem lieber was zu essen oder so als ihm geld zugeben... da bin ich dann inne bäckerei und hab dem 2 belegte brötchen gekauft,.,.... der hat sich gefreut man... hab den auch paar mal noch getroffen auffer straße... hat mir auch mal erzählt wie er obdachlos geworden ist... der hat mir sogar nen meisterbrief gezeigt... als heizungsbauer oder so... konnte seinen betrieb nicht halten, weil keine aufträge mehr kamen und musste dicht machen... dann isser aus hessen hierhin, und hat das nochmal versucht aber hat auch nit geklappt... hat 8 jahre lang job gesucht, und ist dann im alk hängen geblieben... und kommt da auch nicht von jetzt...

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: Das leben auf der straße

#155 Beitragvon jette » 15. März 2006, 03:24

Bobso schrieb am 14.03.2006 18:01
hab mal anstat eines Praktikums zusammen mit nem Kumpel Obdachlosen-Interviews geführt, bzw. mit denen gesprochen! Wir hatten eben keinen Bock, irgend son sinnloses Praktikum zu machen, wo man eh nix lernt! Unser Artikel zu unseren Erlebnissen wurde übrigens sogar in den Aachener Nachrichten(Zeitung veröffentlicht! Juhuu!

Erfahrungen:

- mit 30 Obdachlosen geredet
- ca. 15 Obdachlose auf Heroin
- nur zwei wollten nicht mit uns sprechen
- verborgene Talente
- Gründe: Arbeitsplatz verloren, keine Wohnung nach längerem Knastaufenthalt, Freundin
verlassen, Familie zerstritten
- erfundene Geschichten, aber auch viel Ehrlichkeit
- traurige Schicksale (zB ein ehemaliger Koch hat 15 Freunde durch Ace verloren)
- Alkis weniger freundlich/Gesprächsfähig als Junx
- Kirche unterstützt mehr als Staat

Mir fällt grad ein, dass ich den Artikel her eigentlich mal posten könnte!
Mmmh... müsst ich aber erst von meinem Kumpel besorgen, glaub ich! Mal schauen...



bei sonem sinnlosen praktikum kannste ne menge lernen!
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

elsisto
Beiträge: 207
Registriert: 10. Dezember 2004, 20:40
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#156 Beitragvon elsisto » 15. März 2006, 14:33

Caitiff schrieb am 14.03.2006 18:11

Kein Witz, Freunde hatten letzten einen "türkischen" Taxifahrer, der dann voll angefangen hat wie gut Diktatur ist, dass Hitler toll gewesen sei (!)


wieso wunderst du dich da? weißt du, dass in der arabischen welt "mein kampf" sehr gerne gelesen wird? informier dich mal über antisemitismus in der arabischen welt! muslimische extremisten haben rein gar nichts gegen hitler und seine ideologien einzuwenden.
wer als fascho sagt: "hitler war toll, alle ausländer raus!" ist sowieso grunzdoof, hat sich aber kein bisschen hitlers ideologie angeschaut.
da gehts um antisemitismus, der wie du hoffentlich weißt, nicht nur in der christlichen westlichen welt anklang findet.
"Working is the ruin of the drinking class" Oscar Wilde

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: Das leben auf der straße

#157 Beitragvon jette » 15. März 2006, 15:14

tjo manche menschen vergessen dat rassismus und antisemitismus kein rein deutsches problem is
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

Caitiff
Beiträge: 559
Registriert: 10. Februar 2006, 16:10
Wohnort: Kreis KL

Re: Das leben auf der straße

#158 Beitragvon Caitiff » 15. März 2006, 18:18

elsisto schrieb am 15.03.2006 11:03
wieso wunderst du dich da? weißt du, dass in der arabischen welt "mein kampf" sehr gerne gelesen wird? informier dich mal über antisemitismus in der arabischen welt! muslimische extremisten haben rein gar nichts gegen hitler und seine ideologien einzuwenden.

da gehts um antisemitismus, der wie du hoffentlich weißt, nicht nur in der christlichen westlichen welt anklang findet.


Wieso muss hier jeder immer unterstellen der/die andere habe sich nicht mit der Thematik auseinandergesetzt, wüsste nix oder sei schlicht und ergreifend dumm?
Natürlich ist es ein Problem dass es nicht nur hier gibt, und dass Islamisten da genauso antisemitisch sind wie manche Christen. Und jede andere Religion.
Und trotzdem finde ich es nochmal ne Spur dümmer wenn jemand, den die Neonazis hier am liebsten tottreten würden sich so für ihre Ideologie begeistert. Got that point?

edit: Und ja, mir ist auch bewusst dass den meisten Neonazis hier ein nationalistischer Türke/Albaner/Spanier/was-auch-immer lieber ist als ein linker Deutscher.
nur fragen sie in der Regel vor dem Angriff trotzdem nicht was ihr Gegenüber für ne Einstellung hat.
Zuletzt geändert von Caitiff am 15. März 2006, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
I ain't like you! And I don't want your love - and I don't need your respect -
I just can't hate enough - well I got no tears of regret!!!

Bobso
Beiträge: 1179
Registriert: 6. Dezember 2004, 23:08
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#159 Beitragvon Bobso » 15. März 2006, 18:39

jette schrieb am 14.03.2006 23:54

bei sonem sinnlosen praktikum kannste ne menge lernen!


Richtig! Aber nicht, wenn man sich (wie wir) viel zu spät um nen Praktikumsplatz gekmmert hat! Bild
Da findest du in der Regel nur Scheisse und am Ende wollten die uns irgendeinen Scheiss aufzwängen, wo ich schon mal gar keinen Bock zu hatte!

Praktikum find ich eigentlich auch super!
Besonders dann, wenn man sein Praktikum selbst gestalten kann! Wir hatten ne echt coole Arbeitszeit, weil uns keiner überwacht hat!
mal zwischendurch aufm Markt n Bier trinken, aber das Ziel nicht aus den Augen verlieren! War viel Arbeit (bestimmt mehr als andere Praktika), aber gleichzeitig entspannter!
BAD RASCAL FANZINE
www.badrascal.de.tl

---------------------------------


Bild

rumpelstielzchen
Beiträge: 2944
Registriert: 3. Dezember 2005, 23:40
Wohnort: bonn
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#160 Beitragvon rumpelstielzchen » 15. März 2006, 19:27

ich fang näxte woche auchn praktikum anner schule für geistig behinderte kinder an, da freu ich mich au schon drauf.... Bild
Bild

Hannibal
Beiträge: 609
Registriert: 18. Januar 2005, 20:40
Wohnort: Duisburg

Re: Das leben auf der straße

#161 Beitragvon Hannibal » 15. März 2006, 19:46

rumpelstielzchen schrieb am 15.03.2006 15:57
ich fang näxte woche auchn praktikum anner schule für geistig behinderte kinder an, da freu ich mich au schon drauf.... Bild


Da kannste mal mit dem Zündapp drüber reden...

Das Antisemitismus usw. kein deutsches bzw. rein deutsches Problem ist sollte doch bekannt sein. Immerhin war Hitler während des 2. WK auch nicht der einzige antisemitische Führer der Welt, da gabs so einige. Er war vielleicht der schlimmste, aber nicht der einzige!
Und heutzutage ist das in der arabischen Welt ein weitaus größeres Problem als im "modernen" Deutschland. Mag daran liegen, dass da noch viele Leben wie im Mittelalter, vor allem vom Denken her!
"If you want to know about history, you need to read books.
If you want to know about society, you need to watch the Simpsons."


Bild

Benutzeravatar
DJ Zündapp
Beiträge: 2904
Alter: 37
Registriert: 11. Januar 2005, 21:10
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#162 Beitragvon DJ Zündapp » 15. März 2006, 19:46

welche schule denn? ich hab an einer meinen zivi gemacht, in sankt augustin...

rumpelstielzchen
Beiträge: 2944
Registriert: 3. Dezember 2005, 23:40
Wohnort: bonn
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#163 Beitragvon rumpelstielzchen » 15. März 2006, 20:07

DJ Zündapp schrieb am 15.03.2006 16:16
welche schule denn? ich hab an einer meinen zivi gemacht, in sankt augustin...


an der königin juliana schule in bonn irgendwo Bild
Bild

DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

Re: Das leben auf der straße

#164 Beitragvon DerMicha » 15. März 2006, 22:48

naja, also längere zeit auf der straße leben musste ich zum glück noch nicht. aber im sommer war ich mit n paar kumpels ne woche in salzwedel, das is so die nächst größere stadt hier...
da hamwa auch immer im park geschlafen. und nur party gemacht und so. mit den salzwedelern und so... s war geil. aber richtig auf der straße leben muss ned sein. vorallem nicht, wenn s winter is... nene, muss ned sein... Bild Bild
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

kleinesGrünes
Beiträge: 272
Registriert: 27. März 2006, 23:33
Wohnort: Bosserode
Kontaktdaten:

Re: Das leben auf der straße

#165 Beitragvon kleinesGrünes » 28. März 2006, 23:26

ich bin letztens mal in eminer geistigen umnachtung XD von daheim abgehaun, un bin bis nach düsseldorf gefahren...un dann nach schwelm. ich saß dann da so schön vor nem haus, un dann kamen so 2 besoffene (vom karneval) an un haben gesagt:du hast ja aber ma schöne haare" un dann is ein kleines mädel vorbei gelaufen un die kerle so:ach komm, geh doch ma zu deiner großen schwester" ... un najo, war ganz lustig ^^
hA! Du hast einen Satatatalitenkopf als Schuessel!


Zurück zu „Das leben auf der straße“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast