Hanfanbau zuhause kein Grund für Kündigung

alles was mit Rausch zu tun hat (man hab ich einen dicken Kopp hat mal jemand nee Kopfschmertztablette)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63968
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Hanfanbau zuhause kein Grund für Kündigung

#1 Beitragvon Knox » 14. Mai 2008, 18:24

Das Amtsgericht Köln entschied in einer Mietrechtssache, dass 2 Hanfpflanzen auf dem Balkon zum Eigenbedarf kein Grund für eine fristlose Kündigung sei.

Bild

Mietrecht- Kündigung (AG Köln, Az. 208 C 141/02)

Dem Vermieter steht kein fristloses Kündigungsrecht zu, wenn der Mieter in der Wohnung Cannabis anbaut und die Droge anschließend selbst konsumiere. Dieser Verstoß sei nicht so gravierend, was sich im vorliegenden Fall dadurch zeige, dass das dem Cannabis-Anbau zugrundliegendes Strafverfahren gegen Zahlung einer geringen Strafe eingestellt worden ist.

Quelle: das Rechtsforum
http://www.das-rechtsforum.de/index.php?option=com_content&task=view&id=41&Itemid=43
http://cscb.hanfplantage.de/2008/05/12/hanfanbau-zuhause-kein-grund-fuer-kuendigung-ag-koeln/
Bild
Nach antisemitischem Angriff in Berlin
Haste mal 'ne Kippa?
Bundesweit rufen Organisationen dazu auf, am Mittwoch als Zeichen der Solidarität Kippa zu tragen. So bastelt ihr euch die Kopfbedeckung selbst!

Zurück zu „Drogen / Alkohol“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast