Der Vaporizer

alles was mit Rausch zu tun hat (man hab ich einen dicken Kopp hat mal jemand nee Kopfschmertztablette)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Der Vaporizer

#1 Beitragvon Knox » 11. März 2004, 04:50

innovation, die uns voranbringt
Der Vaporizer
Sie wollen aus gesundheitlichen Gründen mit dem Rauchen aufhören, können aber das Kiffen nicht lassen? Die Lösung Ihres Problems heißt "Vaporizer" (von vaporize: verdampfen). Der Vaporizer (hier ein Modell von Storz & Bickel, Tuttlingen) ist ein Gerät, mit dem man Stoffe über die Lunge aufnehmen kann, ohne sie zu verbrennen.

Im Vaporizer wird die Substanz, die inhaliert werden soll - also möglicherweise Hanfpollen und -harz ("Haschisch") oder Hanfblüten ("Gras" oder "Marihuana") - mit Hilfe einer Heißluftlampe oder eines Heißluftföhns auf genau die Temperatur erhitzt, bei der sie ihren Wirkstoff - bei Hanf das psychoaktive Tetrahydrocannabinol, kurz THC - ausdünstet.

Aber: Dabei verbrennt der Stoff eben nicht; nach dem Erhitzen bleibt fast dieselbe Menge Haschisch oder Gras im Vaporizer zurück, die ursprünglich dort hineingetan wurde. Die beim Erwärmen entstandene warme Luft aber enthält genau dieselben aktiven Substanzen, die auch beim Anzünden freigesetzt werden würden.

Der Vorteil dieser "Phyto-Inhalation" genannten Methode: Es werden keine Schadstoffe freigesetzt und folglich auch nicht vom Körper des Konsumenten aufgenommen. Zudem filtern die meisten marktüblichen Vaporizer den beim Erhitzen entstandenen aromatischen Nebel noch einmal, bevor er inhaliert wird. So können neben Gras und Shit etwa auch Tabak, aber auch medizinisch hoch attraktive Pflanzen wie Eukalyptus, Ginseng oder Melisse schnell und effektiv vom Körper aufgenommen werden, ohne eine einzige der zahlreichen Nebenwirkungen des traditionellen Rauchens zu erzielen.

Vaporizer konkurrieren also tatsächlich nicht nur mit Zigaretten oder Rauchgeräten, Pfeifen oder Schilums, sondern auch mit Dampfbädern und anderen in der Medizin verwendeten Inhalationsmethoden. Für die neue Art des Einatmens schlägt dabei positiv zu Buche, dass Vaporizer keinerlei Vorbereitung à la Wasser erhitzen brauchen. Sie sind auch sonst denkbar einfach zu bedienen: Alles, was gebraucht wird, ist - neben dem Apparat und einer Stomquelle - das gewünschte Kraut. Dieses wird zerbröselt und in den Brennbehälter des Vaporizers gefüllt. Dann wird das Gerät eingeschaltet - und schon nach wenigen Minuten ist der Inhalt des Brennkopfs verdunstet und kann aufgenommen werden.

Einen Überblick über die verschiedenen Vaporizer-Modelle findet sich in der Ausgabe 6/03 der Zeitschrift Grow!, im Internet zu finden unter www.grow.de/Archiv/Magazine/06-03/vapor01.htm. Eine Liste von Pflanzen und Beschwerden, die mit Vaporizern behandelt bzw. konsumiert werden können, bietet das Buch "Phyto-Inhalation" von Bert Marco Schuldes und Richi Moscher (Verlag Der Grüne Zweig) ".
Zuletzt geändert von Knox am 22. Juli 2004, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#2 Beitragvon Knox » 11. März 2004, 04:55

Bild

Volcano-Vaporizer

Der Volcano-Vaporizer löst mittels Verdampfung Aromen und Wirkstoffe aus pflanzlichen Substanzen. Diese Art des Konsums erlaubt eine angenehme, weitgehend Schadstoffreie Aufnahme der gewünschten Kräuter. So wird die Anwendung auch für Nichtraucher zum uneingeschränkten Genuss. Umfang:
1 x Volcano
1 x Ventil
1 x Mundstück
1 x Füllkammer
1 x Siebe
1 x Melitta Bratschlauch

Preis: 498.00€

da ich schon einige vaporizer getestet habe kann und muss ich sagen: volcano ist der einzige der wirklich funktioniert ! lasst euch nicht vom preis schrecken, den gesundheit kann mann nicht bezahlen !
Zuletzt geändert von Knox am 11. März 2004, 05:04, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#3 Beitragvon Knox » 11. März 2004, 04:59

Vapo-Torch - Vaporizer
Preis: 25.90€
Der Vapo-Torch ist die ideale Ergänzung zur Wasserfpeife um daraus einen Vaporisator zu machen.

Der Vapo-Torch erzeugt einen Hitzestrahl, der Wirkstoffe aus Kräutern und oder deren Blüten verdampfen lässt. Daher:

keine Verbrennung
keine Kondensate
kein Rauch Optimale Funktion in Kombination mit einer Glas-Wasserpfeife.

Benutzung

Ventil durch Drehung nach rechts leicht öffnen.
Das ausströmende Gas entzünden. Nach ca. 5 Sekunden eine höhere Einstellung wählen.
Den Hitzestrahl über das zu verdampfende Material halten, das dieses nicht verbrennt. Die Temperatur wird durch den Abstand zum Kraut im Pfeifenkopf reguliert.
Gleichzeitig den entstehenden Dampf inhalieren.
Bei idealem Abstand verfärbt sich das grüne Pflanzenmaterial leicht dunkel bis braun.
Feuerzeuggas ist nicht im Lieferumfang inbegriffen!

Bild
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#4 Beitragvon Knox » 11. März 2004, 05:00

Smoke Bubble - Vaporizer
Preis: 17.99€
Gemacht aus "beinahe unzerbrechlichem Raumfahrtglass" (Herstellerinfo)Zum Verdampfen über einer Flamme oder mit Sonnenenergie. Der un- und außergewöhnliche, handliche Vaporizer. Holt die volle Magie aus der Rauchware, und das ganze ohne Kohlenmonoxyd oder Kohlendioxyd.Smoke Bubble verdampft die Öle zu einem kosmischen Dampf.Er ist zerlegbar für einfache Reinigung. Smoke Bubble für direkte Benutzung, und auch als Zusatzgerät für unsere Wasserpfeifen.

Bild
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#5 Beitragvon Knox » 11. März 2004, 05:02

Air-2 Vaporizer - der Vapir

Das ultimative Vergnügen.
Rauchen war gestern, heute wird gedampft.
Schadstofffrei zum Ziel. Kein Teer, wenig Kohlenmonoxid.
Sie rauchen ohne viele der schädlichen Begleitsubstanzen.


1 x Vaporizer von Air-2
1 x modischen Schulterbag zum einfachen Transport
1 x Begleit DVD - The Vapir
1 x Netzgerät + Kabeln oder mit Akku
2 x Filter
mit Akkugerät 379 €
mit Netzgerät 289 €

Bild
Zuletzt geändert von Knox am 11. März 2004, 05:05, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Guest

Re: Der Vaporizer

#6 Beitragvon Guest » 11. März 2004, 19:10


RAF
Beiträge: 95
Registriert: 3. Juli 2004, 04:40

Re: Der Vaporizer

#7 Beitragvon RAF » 6. September 2004, 06:21

der is gut


Bild
Zuletzt geändert von RAF am 6. September 2004, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.
wenn kaputt-WIR SPASS!!

vulcanus
Beiträge: 13
Registriert: 27. Januar 2005, 13:51
Wohnort: Schweiz

Re: Der Vaporizer

#8 Beitragvon vulcanus » 7. Februar 2005, 20:33

also ich weiss nich, aus nem gerät rauchen??? da hab ich irgendwie doch lieber n ganz normales jointchen oder ne guten-morgen-zigi. jedem das seine
wer mich ernst nimmt ist selber schuld!
----------------------------------------------
wer sich nicht bewegt,
spürt seine ketten nicht!
Bild

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#9 Beitragvon Knox » 8. Februar 2005, 00:51

vulcanus schrieb am 07.02.2005 17:03
also ich weiss nich, aus nem gerät rauchen??? da hab ich irgendwie doch lieber n ganz normales jointchen oder ne guten-morgen-zigi. jedem das seine


ich sach dir das dingen ist der hammer echt
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

vulcanus
Beiträge: 13
Registriert: 27. Januar 2005, 13:51
Wohnort: Schweiz

Re: Der Vaporizer

#10 Beitragvon vulcanus » 8. Februar 2005, 12:24

hmm...
wenn mein geldbeutel mal etwas schwerer sein sollte, werde ich sicher mal so ein schräges teil ausprobieren, aber ganz umsteigen kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. es geht doch nichts über nen feinen selbstgedrehten im sommer im wald oder sonstwo in der natur
wer mich ernst nimmt ist selber schuld!
----------------------------------------------
wer sich nicht bewegt,
spürt seine ketten nicht!
Bild

Benutzeravatar
DJ Zündapp
Beiträge: 2904
Alter: 36
Registriert: 11. Januar 2005, 21:10
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Der Vaporizer

#11 Beitragvon DJ Zündapp » 17. Februar 2005, 16:08

das teil konnte man mal auf der hanfmesse in hennef ausprobieren...

berti
Beiträge: 383
Registriert: 1. März 2005, 20:18
Kontaktdaten:

Re: Der Vaporizer

#12 Beitragvon berti » 20. April 2005, 02:17

also die preisspanne is ganz schön zwischen den einzelnen vapoos, aber will mir unbedingt auch son teil besorgen-


es gibt aber auch so nen selbstgemachten vaporizer mit nen stufenlos einstellbaren heissluftfön als grundlage,

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63143
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Der Vaporizer

#13 Beitragvon Knox » 20. April 2005, 02:19

nur der teure taugt was die andern sind gülle
Bild
Suhrkamp und Insel raten von der Verslektüre ab. Sie kann zu Gehirnerweichung führen

Akaias
Beiträge: 4202
Registriert: 22. September 2004, 17:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Der Vaporizer

#14 Beitragvon Akaias » 20. April 2005, 02:25

kann man so n teil auch zum kiffen missbrauchen?
Sorry, kein Bock auf deine Story.
geh zu ner Parkuhr, kost ne Mark nur!

berti
Beiträge: 383
Registriert: 1. März 2005, 20:18
Kontaktdaten:

Re: Der Vaporizer

#15 Beitragvon berti » 20. April 2005, 02:37

dazu isses unter anderem gedacht


Zurück zu „Drogen / Alkohol“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast