todesfuge

Nachricht
Autor
doitschPUNKA
Beiträge: 2630
Registriert: 28. Mai 2004, 17:16
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

todesfuge

#1 Beitragvon doitschPUNKA » 1. Februar 2005, 14:13

Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends
wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts
wir trinken und trinken
wir schaufeln ein Grab in den Lüften da liegt man nicht eng
Ein Mann wohnt im Haus der spielt mit den Schlangen der schreibt
der schreibt wenn es dunkelt nach Deutschland dein goldenes Haar Margarete
er schreibt es und tritt vor das Haus und es blitzen die Sterne er pfeift seine Rüden herbei
er pfeift seine Juden hervor läßt schaufeln ein Grab in der Erde
er befiehlt uns spielt auf nun zum Tanz

Schwarze Milch der Frühe wir trinken dich nachts
wir trinken dich morgens und mittags wir trinken dich abends
wir trinken und trinken
Ein Mann wohnt im Haus der spielt mit den Schlangen der schreibt
der schreibt wenn es dunkelt nach Deutschland dein goldenes Haar Margarete
Dein aschenes Haar Sulamith wir schaufeln ein Grab in den Lüften da liegt man nicht eng

Er ruft stecht tiefer ins Erdreich ihr einen ihr andern singet und spielt
er greift nach dem Eisen im Gurt er schwingts seine Augen sind blau
stecht tiefer die Spaten ihr einen ihr andern spielt weiter zum Tanz auf

Schwarze Milch der Frühe wir trinken dich nachts
wir trinken dich mittags und morgens wir trinken dich abends
wir trinken und trinken
ein Mann wohnt im Haus dein goldenes Haar Margarete
dein aschenes Haar Sulamith er spielt mit den Schlangen
Er ruft spielt süßer den Tod der Tod ist ein Meister aus Deutschland
er ruft streicht dunkler die Geigen dann steigt ihr als Rauch in die Luft
dann habt ihr ein Grab in den Wolken da liegt man nicht eng

Schwarze Milch der Frühe wir trinken dich nachts
wir trinken dich mittags der Tod ist ein Meister aus Deutschland
wir trinken dich abends und morgens wir trinken und trinken
der Tod ist ein Meister aus Deutschland sein Auge ist blau
er trifft dich mit bleierner Kugel er trifft dich genau
ein Mann wohnt im Haus dein goldenes Haar Margarete
er hetzt seine Rüden auf uns er schenkt uns ein Grab in der Luft
er spielt mit den Schlangen und träumet der Tod ist ein Meister aus Deutschland

dein goldenes Haar Margarete
dein aschenes Haar Sulamith






ich find das is en großartiges werk und wollt das mal hier reinposten
Ich muß lachen, denn es ist grade die Kälte der Welt
Die dieses Feuer in mir am Leben erhält
Die Kälte hat schon lange verloren
Denn aus Ihr wird unsere Stärke geboren

Ich habe sie gefunden und das macht mir Mut
Die Kraft, die mich wärmt - es ist die Wut!

Guest

Re: todesfuge

#2 Beitragvon Guest » 1. Februar 2005, 14:52

wie tiefsinnig :-)
und das von dir *grübel*

du hast den autor vergessen ;-)

autor : paul celan (1920 - 70), "todesfuge" aus "mohn und gedächtnis" (erschienen 1952).

PAK
Beiträge: 169
Registriert: 12. Oktober 2004, 01:36
Kontaktdaten:

Re: todesfuge

#3 Beitragvon PAK » 1. Februar 2005, 14:54

Wenn jetz noch ne selbstgeschriebene Interpretation folgt, gibt's Applaus =)

doitschPUNKA
Beiträge: 2630
Registriert: 28. Mai 2004, 17:16
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: todesfuge

#4 Beitragvon doitschPUNKA » 1. Februar 2005, 19:22

ich kann das interpretieren...nur was bringt es wenn ich euch ne interpretationm hinknall...wichtig is das jeder für sich was daraus erkennt
Ich muß lachen, denn es ist grade die Kälte der Welt
Die dieses Feuer in mir am Leben erhält
Die Kälte hat schon lange verloren
Denn aus Ihr wird unsere Stärke geboren

Ich habe sie gefunden und das macht mir Mut
Die Kraft, die mich wärmt - es ist die Wut!

lackschaden lilly
Beiträge: 1152
Registriert: 13. Januar 2005, 21:51
Wohnort: bonn
Kontaktdaten:

Re: todesfuge

#5 Beitragvon lackschaden lilly » 1. Februar 2005, 21:16

schön gesagt
everything we see or seem is but a dream within a dream.


Zurück zu „Lyrics / Philosophisches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste