Ramoetry: Eine Ausstellung über Punksongs

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63168
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Ramoetry: Eine Ausstellung über Punksongs

#1 Beitragvon Knox » 9. März 2016, 16:07

Bild

RAMOETRY: Eine Ausstellung macht sicht- und hörbar, welchen Einfluss die Ramones auf Bands wie Anti-Flag, Beatsteaks und Against Me haben: Musiker aus aller Herren Länder lesen bei „Ramoetry“ Songtexte der New Yorker Punkrock-Ikonen. Historisch korrekt auf Kassettenrekordern laufen Aufnahmen dieser Lesungen zusammen mit den jahrzehntealten Punk-Hits von Sheena, die Punkrockerin ist, von der Rock’n’Roll High School und dem Pet Sematary. „Coole Idee“, sagt CJ Ramone dazu, als Veranstaltungsmacher Stefan Matthäus alias Wolverine (Punkrockers Radio) ihm davon erzählt.

CJ spricht gar von Poetry, und schon steht auch der Name der Ausstellung. Dann will der letzte Bassist der Ramones natürlich auch etwas lesen – und kämpft sich tapfer durch eine deutschsprachige Passage. Selbstverständlich ist auch diese Aufnahme Teil der Ausstellung. Hinzu kommt ein Programm mit Konzerten und einer Punk-Lesung, die unter anderem enthüllt, wie die Aufnahmen über drei Jahre hinweg Backstage, im Studio und bei Festivals zustande kamen.

29.04. - 13.05.2016 (außer montags)
Neuland Bochum, Rottstr. 15

http://www.ramoetry.net

http://www.facebook.com/ramoetry
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (54.34 KiB) 450 mal betrachtet
Bild
Bremens Innensenator verliert ein Wort
Ein Gericht stoppt den Bremer Verfassungsschutz per einstweiliger Anordnung.
Die Rote Hilfe darf fortan nicht mehr „gewaltorientiert“ genannt werden.

Zurück zu „Westen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast