Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum (Doku)

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63951
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum (Doku)

#1 Beitragvon Knox » 12. Juli 2017, 14:30


"Lola" und "Falk" haben ein Haus in Bochum besetzt, um gegen Wohnungsleerstand zu demonstrieren. Eine Nachtwache soll die Bewohner vor der Polizei oder Nazi-Angriffen warnen. Ariane verbringt einen Tag in dem besetzten Haus. Mittendrin erhalten die Hausbesetzer eine schockierende Botschaft...

+++ Update 09.07.2017: Die Hausbesetzer haben das Haus laut eigenen Angaben für "Eigentümer, Presse und Öffentlichkeit zugänglich gemacht". Quellen: https://twitter.com/squatbo und https://www.waz.de/staedte/bochum/let... +++
Bild
Trinken auf der Straße
Gassi gehen
Gastronomen auf St. Pauli fordern von der Hamburger Politik, sie möge den Kiosken Einhalt gebieten. Sie tun nur so, als ob sie den Kiez retten wollten.

Zurück zu „Westen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste