Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum (Doku)

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63172
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum (Doku)

#1 Beitragvon Knox » 12. Juli 2017, 14:30


"Lola" und "Falk" haben ein Haus in Bochum besetzt, um gegen Wohnungsleerstand zu demonstrieren. Eine Nachtwache soll die Bewohner vor der Polizei oder Nazi-Angriffen warnen. Ariane verbringt einen Tag in dem besetzten Haus. Mittendrin erhalten die Hausbesetzer eine schockierende Botschaft...

+++ Update 09.07.2017: Die Hausbesetzer haben das Haus laut eigenen Angaben für "Eigentümer, Presse und Öffentlichkeit zugänglich gemacht". Quellen: https://twitter.com/squatbo und https://www.waz.de/staedte/bochum/let... +++
Bild
Die Feenkönigin war von Kopf bis Fuß tätowiert,aber nicht mit weihnachtlichen Motiven. Sie wünschte den Besuchern ein „Scheißweihnachtsfest“, und die fünf volltrunkenen Weihnachtsmänner pflichteten ihr bei

Zurück zu „Westen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast