Keine Airbags für die CDU Hannover

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63063
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Keine Airbags für die CDU Hannover

#1 Beitragvon Knox » 23. September 2017, 08:49


Wahlwerbespott des UJZ Korn (Hannover)
Nach den Protesten gegen den G20 ist es in vielen Städten zu medialen Kampagnen gegen soziale-, autonome- und unabhängige Jugend- Zentren gekommen. Neben den üblichen Verdächtigen der AFD ist es diesmal auch die CDU, die diese Kampagne trägt. Das es sich dabei einerseits um Wahlkampf handelt, ist schon deshalb wahrscheinlich, weil der Ausgangspunkt jeweils Pressemitteilungen der Landtags– bzw. Bundestagskandidat_innen der CDU sind. Das ist auch in Hannover so. Auch die jetzt folgende Anfrage der CDU an die Verwaltung der Stadt greift in ihrem Kern die SPD an, der ein Kuschelkurs mit Linksextremisten vorgeworfen wird. Trotzdem sollten wir nicht glauben, dass sich diese Kampagne nach den Wahlen in Luft auflöst. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass sich die Bedingungen für linke, radikale, unabhängige Zentren auf Bundes- wie Landesebene verschlechtern werden. Wiedereinführung der Extremismusklausel, Einschränkung der Gemeinnützigkeit. Es gibt eine Menge an kleinen Daumenschrauben mit denen einem das Leben schwer gemacht werden kann.
Bild
Braunes Liedgut vom AfD-Aufsteiger
Verlegte einst Nazi-Liedgut und will jetzt Hamburgs AfD-Chef werden: Alexander Wolf

Zurück zu „Norden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast