Seite 1 von 1

(B) Polizei stürmt Berlinale Party

Verfasst: 17. Februar 2011, 11:25
von Knox
Bild
Heute Morgen gegen 3 Uhr stürmten Beamte einer Direktionshundertschaft das Grand Hotel Esplanade in Schöneberg. Eine Premieren Party im Rahmen der Berlinale war aus dem Ruder gelaufen.
Vor ausgewältem Publikum lief zunächst der Film "Gegengerade" über das St.Pauli Millieu.
Im Anschluß trat die Band "Slime" auf, für viele ein Überraschungsgig, standen zahlreiche Promis auf der Gästeliste.
Prominente, Schauspieler und andere reiche Typen und Frauen grölten begeistert die Texte von "Slime". Das Ambiente war eher unangenehm - die Bühne grell beleuchtet, Werbestände von Jägermeister, Red Bull und der Abschiebefluglinie Air Berlin.
Alle die in dieses Luxushotel gelangten bekamen kostenlos Alkohol, nicht unbedingt schlau bei einem Konzert von "Slime". Schnell gingen Toiletten und Werbetafeln zu Bruch, die Hotelführung drehte die Mucke ab und stoppte den Alkausschank. Daraufhin gingen Glastische und Scheiben kaputt, im Gebäude wurde gemalt. Manche Promis beteiligten sich, andere Hotelgäste waren schockiert.
Dem "Esplanade" war bei der Planung dieser Veranstaltung die Band "Slime" wohl kein Begriff, es wurde zu wenig Security angeheuert, die zudem auch keine Anstalten machte die Einrichtung des Hotels zu schützen.
Gegen 3 Uhr rief das Hotel die Polizei. Eine Hundertschaft rückte an und beendete die Party ziemlich grob. Für einige B-Promisternchen war es noch etwas ungewohnt von behelmten Schlägern in eine Wanne gezerrt zu werden.
Erneut hat sich gezeigt: Wirklich ganz Berlin haßt die Polizei! (Wurde jedenfalls so vom Publikum skandiert.)

Pressebericht
http://www.bz-berlin.de/tatorte/chaoten ... 19844.html

Bild