Wie wird man Punk?

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63548
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Wie wird man Punk?

#1 Beitragvon Knox » 2. Februar 2009, 12:50

Wer sich schon immer gefragt hat wie man eigentlich zum Punk wird findet auf dieser US-Site eine Video-Anleitung dazu: http://www.dailymotion.com/video/x7s0j6 ... unk_school

:roll:
Bild
Proteste gegen die AfD in Düsseldorf
Demos gegen rechts unerwünscht
Gegen das Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“ geht die Staatsanwaltschaft hart vor. Aktivisten beklagen eine gezielte Kriminalisierung.

Hellvis
Beiträge: 314
Registriert: 12. November 2006, 06:08

Re: Wie wird man Punk?

#2 Beitragvon Hellvis » 2. Februar 2009, 14:01

man merkt an der Darstellung von Punk oder allgemein Subkultur in den Medien immer ob sie von Szeneexternen oder Internen gemacht wurde.
Ich gehe jetzt erstmal rausfinden was Bubblegum Punk ist, vielleicht will ich das werden. :)

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63548
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Wie wird man Punk?

#3 Beitragvon Knox » 2. Februar 2009, 14:20

Amerikanischer „Fun-Core“ und „Bubble-Gum-Punk“ [

Ab Mitte der 1980er Jahre wurde der Begriff „Fun-Punk“ oder „Fun-Core“ auch zunehmend von amerikanischen Fanzines benutzt, die damit vornehmlich Bands von der Westküste umschrieben die melodic Hardcore mit Bubblegum-Pop-Melodien verbanden. Zu den Begründern dieses Pop-Punk-Stils zählen unter anderem Bands wie the Vandals, Descendents oder The Queers, ein großer Einfluss auf diese Entwicklung wird 77er Pop-Punk Bands wie den Ramones oder den Dickies zugesprochen, die Band Operation Ivy brachte zudem Ska-Einflüsse mit ein. Vor allem für die frühen und mittleren 1990er Jahre wird dieser Stil als typisch für kalifornischen Pop-Punk angesehen, da Bands wie NOFX, Green Day oder No Use for a Name, die musikalisch fast lückenlos an ihre Vorbilder aus den 80ern anknüpften, durch Rotation auf Musiksendern wie MTV, ungeahnte kommerzielle Erfolge verbuchen konnten. Der Trend zum „Bubble-Gum-Punk“ konnte sich durch Gruppen wie Blink-182 und Sum 41 bis in die 2000er hinein halten.

britische „Punk Pathetique“ und Fun-Punk Bands

* The Adicts
* Busted
* the Bus Station Loonies



* the Gonads
* the Macc Lads
* Peter and the Test Tube Babies (nur teilweise dem Fun-Punk zuzuordnen)



* The Postmen
* The shapes
* Snuff



* Splodgenessabounds
* Toy Dolls
* TV Personalities

deutschsprachige dem Fun-Punk zugeordnete Bands

* Abstürzende Brieftauben
* Die Ärzte (in ihrer Frühphase)
* The Bates (nur teilweise)
* Deutsche Trinkerjugend
* The Donots (in ihrer Frühphase)



* Fabsi und der Peanuts club
* Die Frohlix
* Die goldenen Zitronen (in ihrer Frühphase)
* Hannen alks
* Heiter bis wolkig



* Marionetz
* Die Mimmis
* Normahl (ab Anfang der 80er)
* Punkenstein
* QL
* Roh



* Schließmuskel
* Terrorgruppe
* Die Toten Hosen (in ihrer Frühphase)
* Walter-Elf (Band)
* WIZO (Band)

amerikanische dem Fun-Punk oder Fun-Core zugeordnete Bands

* Big Boys
* Blink-182
* Bowling for Soup
* The Descendents
* Dickies



* Goldfinger
* Green Day (in ihrer Frühphase)
* Groovie Ghoulies
* Guttermouth
* lagwagon



* Me First and the Gimme Gimmes
* MxPx (Nur teilweise als Fun-Punk zu bezeichnen)
* Nerf Herder
* NoFX
* No Use for a Name



* the Offspring (Nur teilweise als Fun-Punk zu bezeichnen)
* The Queers
* Sloppy Seconds
* Sum 41
* The Vandals

Benutzeravatar
think
Beiträge: 53
Registriert: 8. Januar 2009, 16:38

Re: Wie wird man Punk?

#4 Beitragvon think » 2. Februar 2009, 15:19

Hellvis hat geschrieben:man merkt an der Darstellung von Punk oder allgemein Subkultur in den Medien immer ob sie von Szeneexternen oder Internen gemacht wurde.
Ich gehe jetzt erstmal rausfinden was Bubblegum Punk ist, vielleicht will ich das werden. :)


wen interessiert schon was bubblegum punk ist! mich interessiert, wo ihr eure geilen abziehtattoos bestellt? gibt's dafür n onlineshop oder was?!
KNOW MY RIGHTS!

Bild

Where is my mind

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63548
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Wie wird man Punk?

#5 Beitragvon Knox » 2. Februar 2009, 23:11

die macht dir susi mit der nadel wenn du genug knete hast
Bild
Proteste gegen die AfD in Düsseldorf
Demos gegen rechts unerwünscht
Gegen das Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“ geht die Staatsanwaltschaft hart vor. Aktivisten beklagen eine gezielte Kriminalisierung.


Zurück zu „Punk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast