WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#1 Beitragvon Knox » 9. Dezember 2010, 21:55

Bild
Die massive Einschüchterungs-Kampagne gegen WikiLeaks jagt den Verfechtern der Pressefreiheit allerorten eisige Schauer über den Rücken.

Rechtsexperten sind der Meinung, dass möglicherweise nicht einmal das Gesetz gebrochen wurde. Trotzdem haben US-Top-Politiker WikiLeaks als terroristische Vereinigung bezeichnet und Kommentatoren sogar die Ermordung ihrer Mitarbeiter gefordert. Die Organisation ist massiven Angriffen seitens Regierungen und Konzernen ausgesetzt. Doch WikiLeaks veröffentlicht lediglich Informationen, die von einem Informanten zugespielt werden. Außerdem arbeitet WikiLeaks weltweit mit angesehenen Zeitungen (NYT, Guardian, Spiegel) zusammen, um die Informationen sorgfältig zu prüfen, die veröffentlicht werden sollen.

Wenn WikiLeaks gegen Gesetze verstoßen hat, dann müssen rechtliche Schritte hiergegen unternommen werden. Doch die massiven außergerichtlichen Einschüchterungen sind ein Angriff auf die Demokratie selbst.

Die massiven außergerichtlichen Einschüchterungen sind ein Angriff auf die Demokratie. Es braucht dringend einen öffentlichen Aufschrei für die Meinungs- und Pressefreiheit. Unterzeichnen Sie die Petition, um den Crackdown zu stoppen und leiten Sie diese E-Mail an alle weiter, die Sie kennen – lassen Sie uns in dieser Woche 1 Million Stimmen sammeln und ganzseitige Anzeigen in US-Zeitungen schalten!

http://www.avaaz.org/de/wikileaks_petition/?vl

WikiLeaks handelt nicht alleine – sie arbeitet mit großen Zeitungen zusammen (New York Times, Guardian, Der Spiegel, etc.), um sorgfältig 250.000 US-diplomatische Nachrichten zu überprüfen und alle Informationen zu entfernen, deren Veröffentlichung unverantwortlich wäre. Bislang wurden lediglich 800 Nachrichten veröffentlicht. Frühere WikiLeaks-Veröffentlichungen haben regierungsgestützte Folter, die Morde an unschuldigen Zivilpersonen im Irak und Afghanistan, sowie Wirtschaftskorruption aufgedeckt.

Die US-Regierung versucht zurzeit alle ihr zur Verfügung stehenden gesetzlichen Möglichkeiten, um WikiLeaks davon abzuhalten, weitere Nachrichten zu veröffentlichen, doch die Gesetze der Demokratie schützen auch die Pressefreiheit. Den USA und anderen Regierungen mögen die Gesetze, die unsere Meinungsfreiheit schützen, vielleicht im Weg stehen, doch genau aus diesem Grund ist es so wichtig, dass wir sie haben, und dass nur ein demokratischer Prozess sie ändern kann.

Moderate Menschen mögen nicht damit einverstanden sein, dass WikiLeaks mithilfe der kooperierenden Zeitungen mehr Informationen zu Tage fördert, als die Öffentlichkeit sehen sollte. Dass die diplomatische Diskretion unterminiert wird und dass dies alles richtig sei. Oder sie sind nicht sicher, ob der Gründer Julian Assange ein Held oder ein Schurke ist. Aber nichts davon rechtfertigt eine derart üble Einschüchterungs-Kampagne von Regierungen und Konzernen, um einen legalen Medienkanal zum Schweigen zu bringen. Klicken Sie unten, um sich dem Ruf nach einer Beendigung des Crackdowns anzuschließen.

http://www.avaaz.org/de/wikileaks_petition/?vl

Haben Sie sich je gefragt, weshalb die Medien so selten die ganze Geschichte dessen, was sich hinter den Kulissen abspielt, berichten? Das ist der Grund –wenn es doch getan wird, könnten die Reaktionen der Regierungen übel sein. Und wenn dies passiert, dann muss die Öffentlichkeit für ihr demokratisches Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit aufstehen. Nie war es nötiger für uns, dass wir dies tun.

Voller Hoffnung,

Ricken, Emma, Alex, Alice, Maria Paz und der Rest des Avaaz-Teams

Mehr Informationen:

Kreditkartenfirmen: Ku-Klux-Klan ja, Wikileaks nein (sueddeutsche.de)
http://www.sueddeutsche.de/politik/kred ... -1.1033641

US-Reaktionen auf die Assange-Verhaftung (Deutsche Welle)
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6308119,00.html

WikiLeaks: Staatsfeind Nr.1 (Carta)
http://carta.info/36236/wikileaks-staatsfeind-nr-1/

Amazon sperrt Server für WikiLeaks (Tagesschau.de)
http://www.tagesschau.de/ausland/wikileaks232.html

Die abschreckende Einschüchterungs-Kampagne seitens Regierungen und Konzernen gegen WikiLeaks, die wahrscheinlich gegen kein Gesetz verstoßen, ist ein Angriff auf Pressefreiheit und Demokratie. Wir brauchen dringend einen massiven öffentlichen Aufschrei, um den Crackdown zu stoppen – lassen sie uns in dieser Woche 1 Million Stimmen sammeln und ganzseitige Anzeigen in US-Zeitungen schalten.
Unterzeichnen



Unterstützen Sie das Avaaz Netzwerk! Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und akzeptieren kein Geld von Regierungen oder Konzernen. Unser engagiertes Online-Team sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Beträge effizient eingesetzt werden -- .Spenden Sie hier
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#2 Beitragvon Knox » 10. Dezember 2010, 11:05

Wikileaks: Konsumentenautorität ausüben

Wie kann man gegenüber seiner Hausbank seine Konsumentenautorität im Falle Wikileaks ausüben? Anbei ein Beispieltext - ein "how to".
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin glücklicher Kunde bei Ihrer Bank (Kontonummer xxxxxxxxx) und besitze eine Kundenkarte.

Ich möchte anregen, dass Sie künftig nicht mehr mit der Firma Mastercard "Maestro" (oder Visa) zusammenarbeiten für den bargeldlosen Zahlungsverkehr, sondern mit einem regionalen alternativen Anbieter zusammenarbeiten sollten, wie z.B. Card Complete oder ConCardis
(siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie: ... nternehmen )

Bitte prüfen Sie einen Wechsel zu einem Anbieter der nicht mit Visa/Mastercard/Paypal/Ebay verschwistert und verschwägert ist.

Wegen der Bürgerrechtsferne von Mastercard (Visa) im Falle der illegalen Spendenkontenüberweisungssperrung zu Wikileaks bin ich äußerst betrübt darüber eine Bankkundenkarte zu besitzen die mit dieser Firma zusammenarbeitet.

Bitte geben Sie mir Rückmeldung darüber ob Pläne bestehen dieses Vertragsverhältnis zu prüfen.

Ich selbst werde künftig versuchen nur noch Bargeldzahlungen zu tätigen um meine Konsumentenautorität auszuüben.

M.f.G.,

Ihr Name

Adresse:
xxxxxxxxxx
yyyyyyyyyy



http://www.hu-marburg.de/homepage/debat ... =1051#text
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#3 Beitragvon Knox » 10. Dezember 2010, 11:06

WIKILEAKS ZU EL MASRI

2003 wurde El-Masri von CIA-Agenten entführt. Die deutschen und amerikanischen Behörden schoben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. El Masri wurde weder wegen seine krimminellen Kitnapping entschädigt noch gab es eine Entschuldigung, noch wurden die schwerstkrimminellen Entführer angeklagt. Nun hat WIKILEAKS einen weiteren Mosaikstein aufgedeckt:

Die USA haben anscheinend die Bundesregierung nach der Manier eines Schurkenstaates massiv erpresst die krimminellen Entführer nicht zu verfolgen.

Hier ein erstes Presseecho mit Hintergrundinformationen von WIKIPEDIA.
Man erinnere sich an die krimminelle Entführung von El Masri :

http://de.wikipedia.org/wiki/Khaled_al- ... ff.C3.A4re

Neueste WIKILEAKS-Enthüllungen im Fall El Masri:
Erpresste die USA die Bundesregierung, um krimminelle CIA-Agenten straffrei gehen zu lassen ?

Hier ein ausgewähltes Presseecho:

- STERN:
USA haben Deutschland massiv unter Druck gesetzt
Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri wurde von US-Agenten nach Afghanistan verschleppt. Doch kein CIA-Mitarbeiter wurde dafür festgenommen und ausgeliefert. Neue Wikileaks-Enthüllungen zeigen jetzt den Grund: Washington drohte Berlin mit harten Konsequenzen.
http://www.stern.de/politik/ausland/wik ... 32431.html


- LINKSUNTEN:
CIA-Entführung von Khaled el-Masri - Deutschland beugte sich Druck aus Washington
http://www.linksunten.indymedia.org/de/node/30348

- FRANKFURTER RUNDSCHAU:
Der Deutsche Khaled el Masra wurde 2004 vermutlich von CIA-Agenten entführt und gefoltert. Von Wikileaks veröffentlichte Depeschen enthüllen nun: Auf Druck der USA verzichtete Deutschland auf einen Auslieferungsantrag für die CIA-Spione.
http://www.fr-online.de/politik/berlin- ... index.html

- MAINZER RHEIN-MAIN-ZEITUNG:
Washington (dpa) - Die USA haben Deutschland im Fall des vom US-Geheimdienst nach Afghanistan verschleppten Khaled el Masri erheblich unter Druck gesetzt, um eine Festnahme von CIA-Agenten zu verhindern.
http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/deu ... 75074.html
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#4 Beitragvon Knox » 10. Dezember 2010, 21:25

Unglaublich - über 400.000 Unterschriften für die Pressefreiheit in nur einem Tag!
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#5 Beitragvon Knox » 11. Dezember 2010, 10:18

wikileaks: die gespiegelten server
Bild

Liste der gespiegelten server .......... Falls wikileaks mal wieder nicht zu erreichen ist. ............ http://www.wikileaks.info/about.html - Wikileaks Mirrors - About this site: http://www.wikileaks.info/about.html
Wikileaks Mirrors: Find all the current Wikileaks Mirrors and Links here. Helpful, if the main site - wikileaks.org - is down. ......

This site is not affiliated with Wikileaks. It is hosted on a different server, uses different DNS servers, a different registrar and has a different owner. So if Wikileaks is not reachable any more (due to technical or due to legal reasons), you can try different links from this site.

The domain wikileaks.info played an important role in the early stages of Wikileaks. As it was abandoned by its owner in May 2009, we picked it up to use it for the cause of Wikileaks.

If you have knowledge of more mirrors or cover sites, let us know and we will list them here. If a site is offline for several weeks, we will de-list it.

Wikileaks Mirrors:
http://www.wikileaks.ch">wikileaks.ch - Official Wikileaks Page [213.251.145.96, 178.21.20.8 and others]
http://www.wikileaks.fi">wikileaks.fi - Mirror Finland [46.59.1.2]
http://www.wikileaks.nl">wikileaks.nl - Mirror Netherlands [46.21.239.250]
http://www.wikileaks.de">wikileaks.de - Mirror Germany [87.106.151.138]
http://www.wikileaks.eu">wikileaks.eu - Mirror Europe [88.80.13.160]
http://www.wikileaks.pl">wikileaks.pl - Mirror Poland [88.80.13.160]
http://www.wikileaks.at">wikileaks.at - Mirror Austria [46.59.1.2]
http://www.wikileaks.lu">wikileaks.lu - Mirror Luxembourg [46.59.1.2]
http://www.wikileaks.se">wikileaks.se - Mirror Sweden [88.80.6.179]
http://www.wikileaks.no">wikileaks.no - Mirror Norway [46.59.1.2]
http://www.wikileaks.is">wikileaks.is - Mirror Iceland [46.59.1.2]
http://88.80.13.160.nyud.net - Mirror United States [129.170.214.192]
http://www.wikileaks.ca - Mirror Canada [46.59.1.2]

Important Wikileaks Links:

http://mirror.wikileaks.info/ mirror.wikileaks.info - Mirror of previous leaks [62.2.16.94]

http://twitter.com/wikileaks twitter.com/wikileaks - Official Wikileaks Twitter Page

http://facebook.com/wikileaks facebook.com/wikileaks - Official Wikileaks Facebook Page

Questions? - Write to wikileaks@wikileaks.info
Last change: 10-December-2010
http://www.wikileaks.info/
-

Tagesablauf & Vergewaltigungsvorwürfe gegen Wikileaks Gründer von der CIA initiiert? Mindestens eine der beiden Frauen die den WikiLeaks Gründer Julian Assange der Vergewaltigung beschuldigen, hat in der Vergangenheit mit einer Gruppe zusammengearbeitet die enge Verbindungen zum US Geheimdienst CIA hat. http://www.seelenkrieger.org/
-

Nichts Wesentliches zu Wikileaks: ....... Man darf unter keinen Umständen Sex mit Schwedinnen haben, .... M E H R:
http://duckhome.de/tb/archives/8674-Nic ... leaks.html
-

Picture: .... Assange - Pentagons dirty tricks: Assagne in der Schwedischen Tageszeitung Aftonbladet: “We have been warned that, for example, the Pentagon is planning on using dirty tricks to destroy our work,.., I was told to be carefull of sex traps” ... http://articles.cnn.com/2010-08-24/worl ... s=PM:WORLD
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: WikiLeaks: Stoppt den Crackdown

#6 Beitragvon Knox » 11. Dezember 2010, 10:19

Ab Mitte Dezember kommt eine zweite Plattform der Name und Adresse:
openleaks
http://openleaks.org/
Openleaks: Wikileaks-Ableger startet am Montag
http://winfuture.de/news,60115.html
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.


Zurück zu „International“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast