PRAHA – SQUAT CIBULKA WURDE GERÄUMT

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

PRAHA – SQUAT CIBULKA WURDE GERÄUMT

#1 Beitragvon Knox » 7. Mai 2015, 13:34

Am Mittwoch, den 6.5.2015 wurde das 3 Jahre lang besetzte Haus „Cibulka“ in Prag von einer Spezialeinheit der Polizei geräumt. Der Besitzer des Hauses „Cibulka“, Oldřich Vaniček, hatte am Vorabend Strafanzeige wegen widerrechtlicher Nutzung des seines Anwesens gegen die Hausbewohner erstattet.

Um 9 Uhr morgens wurde mit der Räumung begonnen, bei der mindestens eine Hundertschaft des Sondereinsatzkommandos der Polizei im Einsatz war.
Zu der Zeit befanden sich etwa 50 bis 70 Menschen im Areal des besetzten Hauses, die zum Verlassen des Objektes aufgefordert wurden.
Nach etwa einer Stunde verliessen viele der in „Cibulka“ Anwesenden das Haus und etwa 10 Personen verbarrikadierten sich in einem Raum des Gebäudes, nach einiger Zeit wurden diese aber in Handschellen vom Sondereinsatzkommando abgeführt.
Die letzten 4 Hausbewohner kletterten auf den Turm, der Teil des Anwesens ist, und weigerten sich herunter zu kommen.
3 Personen mussten mit leichten Verletzungen ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden.

Drei Jahre lang funktionierte „Cibulka“ als soziales, kulturelles Zentrum, in dem viele Konzerte, Workshops, Theatervorstellungen und Parties statt fanden. Ebenso diente es als Wohnraum für etwa 15 Menschen.
Das denkmalgeschützte Gebäude „Cibulka“ hat eine lange Geschichte, es stammt aus dem 14. Jahrhundert. Seit den 90er Jahren stand es leer und wurde dem Verfall überlassen.
„Cibulka“ wurde schon zum dritten Mal seit den 90er Jahren besetzt, zweimal wurde es polizeilich geräumt.
Nach der letzten Besetzung im April 2012 hatten die Bewohner „Cibulkas“ einen Nutzungsvertrag mit dem Besitzer Vaniček abgeschlossen, den dieser aber wegen fahnscheinlichen Gründen Ende Dezember kündigte. Es solle zu viel Müll auf dem Gelände gewesen sein und einige Fahrzeuge zu viel. Dies interessierte ihn plötzlich mehr, als das langsam in sich zusammen fallende Dach auf einem Teil des Gebäudes, um dessen Reparation er sich nicht kümmert.
In Eigeninitiative hielten die Bewohner und die UnterstützerInnen des Kulturprojektes das Haus in Stand und forderten vom Besitzer auch nach der Kündigung des Nutzungsvertrages das Haus so lang weiter nutzen zu dürfen, bis dieser tatsächliche Pläne zur Renovierung des Hauses vorweisen kann. Vaniček gibt vor, er wolle aus „Cibulka“ eine Seniorenresidenz machen. Jedoch erlaubt dies die Stadtplanung nicht. So kann die Durchsetzung dieses Vorhabens viele Jahre dauern, in denen „Cibulka“ weiter dem Verfall überlassen werden soll...

Solidarität mit den HausbesetzerInnen von Cibulka!
Boj pokračuje!
Bild
Naturführer über RWE-Braunkohlegebiet
„Es gibt so viele Baumhäuser wie nie“
RWE hat die Rodungen für den Braunkohleabbau im Hambacher Forst vorläufig gestoppt.

Zurück zu „International“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast