"Frauen kommen in der Forschung zu kurz",

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63545
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

"Frauen kommen in der Forschung zu kurz",

#1 Beitragvon Knox » 17. Dezember 2005, 20:42

"Frauen kommen in der Forschung zu kurz", meldete dpa gestern. Diese Nachricht muss sich Sat.1 zu Herzen genommen haben und reagierte kurz darauf mit einer Mitteilung: "Sat.1 testet mehrere Frauen für Ottfried Fischer." Was wird da wohl getestet? Wie platt man eine Frau walzen kann? Oder wie eine Frau auf einen Mann mit Gesichtslähmung reagiert? Beherrscht der fette Bulle von Tölz doch nur einen einzigen Gesichtsausdruck: bräsige Langeweile. Kein Wunder, dass die Dampfwalze keine Frau abbekommen hat.
Bild
Bleibt bloß weg mit Luther!
Ein neuer Feiertag wird kommen. Er sollte aber nicht Martin Luther, sondern der Erinnerung an Auschwitz gewidmet sein.

Benutzeravatar
jette
Beiträge: 5593
Alter: 34
Registriert: 6. Juli 2004, 04:43
Wohnort: bÄrlin

Re: "Frauen kommen in der Forschung zu kurz",

#2 Beitragvon jette » 17. Dezember 2005, 20:44

löl Bild
PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF PONNYHOF

peh
Beiträge: 2173
Alter: 33
Registriert: 19. Juni 2004, 02:56
Wohnort: lieber köln
Kontaktdaten:

Re: "Frauen kommen in der Forschung zu kurz",

#3 Beitragvon peh » 17. Dezember 2005, 22:25

hm,,,. ^^ der bekommt auch keine frau als hering... das is der mann mit den 2 mimiken,.. hrhr aber in "der pfundskerl" ein klasse typ ;P


Zurück zu „Tratsch- und Klatschecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste