hawai-feeling mit Egitarre

Nachricht
Autor
DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

hawai-feeling mit Egitarre

#1 Beitragvon DerMicha » 8. Mai 2006, 16:27

also, falls ihr euch schon immer mal gewundert habt, wie zum teufel die des Hawai-mäßige geklimper anstellen, hier die lösung: (für alle die nicht mal wissen was gemeint is, was wohl verständlich sein sollte bei meiner beschreibung "leiht" euch mal den song "Pink Floyd - the great gig in the sky" da is das am anfang...)

aaaaalso, man nehme eine handelsübliche Egitarre stelle an den rädchen und hebeln so dran herum das ein schön heller grundsound entsteht (nein, keine hochtonatacke sondern im normalen bereich)
und lege sich das ding auf den schoß!
jetzt fällt einem ein das man noch was braucht, legt die weg, holt sich ein stabiles schnapsglas, einen glasstab oder ein reagenzglas (wo man das herbekommt mus ich den noch-schülern in dem forum wohl ned sagen :-D ) und gehe zurück lege sich das dei gitarre wieder auf den schoß...
jetzt legt man das glas so ca am 4. oder 5. bund an und spielt einige von den obersten seiten mit einem schön weichen plektrum an und zieht dabei das glas am griffbret runter (sachte andrücke, also ned kaputtquetschen) und dann kann man sich schon an sowas ähnlichen wie diesen hawai-sounds erfreuen. mit etwas übung (und im gegensatz zu meiner: mit vorhandener H und E+ seite ´) sollte das sogar recht authentisch klingen...

normalerweise nimmt man da eine steel-guitar zu aber wer hat schon die 300€ über um sich so einer spielerei zu erfreuen? ... obwohl, wer sich wie der bobso schnell mal n ammischlitten holt... ach egal...
Zuletzt geändert von DerMicha am 8. Mai 2006, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

UNiXPunK
Beiträge: 627
Registriert: 26. Oktober 2005, 16:43

Re: hawai-feeling mit Egitarre

#2 Beitragvon UNiXPunK » 8. Mai 2006, 16:41

der fachbegriff nennt sich 'slide guitar' (oder auch bottleneck guitar, je nach beschaffenheit des sliders nennt es sich auch steel guitar).
ok, genug der klugscheisserei Bild


Zurück zu „Workshops“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast