Afrikanisches Klavier

Nachricht
Autor
Guest

Afrikanisches Klavier

#1 Beitragvon Guest » 6. Juni 2004, 03:42

Afrikanisches Klavier

Bild

Material:

Zigarrenkistchen o.ä. in einer Größe von ca.12x12x3 cm als Klangkörper
2 Holzleisten in der Breite des Klangkörpers
Nägel, Leim, 3 Flügelschrauben, Kneifzange, Rundzange
schmale Blechstreifen für Metallringe
Fahrradspeichen

So wird´s gemacht:

Die Fahrradspeichen werden mit der Kneifzange auf 15 cm gekürzt. Danach werden die Speichen in regelmäßigen Abständen zwischen die zwei Holzleisten gelegt und mit den Flügelschrauben festgeklemmt.

Bild

Man kann die Töne nun beliebig stimmen indem man die Speichen nach oben oder unten verschiebt und sie dadurch verkürzt bzw. verlängert. Um den Klang zu verstärken, legt man um jede Speiche einen kleinen lockeren Metallring, der ein zusätzliches Geräusch erzeugt, wenn er in Schwingung versetzt wird (Metallringe könnt ihr aus schmalen Blechstreifen mit der Rundzange zurechtbiegen).

Bild

Zur Tonverstärkung baut man jetzt aus dem Zigarrenkästchen einen Resonanzkörper. Dafür verschließt man den Boden und den Deckel des Kästchens (verleimen oder zunageln). An der Schmalseite des Kistchens und in den Boden des Kistchens wird je 1 Loch von ca. 1 cm Durchmesser gebohrt oder ausgebrannt. Dadurch wird die Tonqualität gesteigert. Dann werden die beiden Leisten mit den gestimmten Speichen auf das Kistchen geklebt oder genagelt. Dabei werden die Leisten so auf dem Kistchen angebracht, daß die Speichenenden mit den lockeren Metallringen nicht über die Größe des Kistchen hinausragen. Die kurzen Enden der Speichen können ruhig über den Rand stehen.

So spielt man das Klavier:

Bild

Um das Instrument zu spielen, hält man das Kistchen mit beiden Händen. Die Speichenenden mit den lockeren Metallringen zeigen dabei zum Spieler. Nun drückt man die Speichen einzeln mit dem Daumen nieder. Bei schnellem Loslassen erklingt der Ton.

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63137
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Afrikanisches Klavier

#2 Beitragvon Knox » 6. Juni 2004, 03:47

was es alles gibt [img]http://www.ndh.net/home/welling/smiley-003.gif
[/img]
Bild
Das 21. Jahrhundert wird bald volljährig. Die 18 verspricht es jedenfalls unwiderruflich vom 1. Januar an. Erwarten wir etwa etwas davon? Nichts natürlich.


Zurück zu „Instrumentenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast