Dödelsack

Nachricht
Autor
DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

Dödelsack

#1 Beitragvon DerMicha » 20. März 2006, 22:23

So, hier sieht mann, was passiert. wenn mann eine alte spielzeugtriola, eine Plastikeinkaufstüte unt nen stück schlauch mit hilfe einer halben rolle panzertape zusammentut...



Bild
Bild#

astreine Sackpfeife. zum nachbarn Ärgern oder zum fun reicht es alle male zumal die "Zutaten" eigendlich jeder in irgend ner kiste aus kinderzeiten ufm dachboden rumzugammeln haben sollte... Bild Bild Bild
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

pogo_paule
Beiträge: 296
Registriert: 4. Dezember 2005, 14:23
Wohnort: bierdorf BELLHEIM

Re: Dödelsack

#2 Beitragvon pogo_paule » 20. März 2006, 22:48

tzzzzzzz.. der sack bringt dir da doch ma gar nichts!! ber is beim dudelsack nur vorhanden um den resonanzton aufrechtzuerhalten, der durch die am sack befestigten "rohre"" erzeugt wird. wenn ich das richtigsehe spielst du ja nur auf dem spielzeugtriola... von daher kannste das auch einfach direkt inne fresse nehmen Bild
Sometimes antisocial - but always antifacist!

ibi
Beiträge: 1795
Registriert: 3. Juli 2004, 19:23
Wohnort: xXx Weimar xXx
Kontaktdaten:

Re: Dödelsack

#3 Beitragvon ibi » 20. März 2006, 22:48

DerMicha schrieb am 20.03.2006 18:53
So, hier sieht mann, was passiert. wenn mann eine alte spielzeugtriola, eine Plastikeinkaufstüte unt nen stück schlauch mit hilfe einer halben rolle panzertape zusammentut...



Bild
Bild#

astreine Sackpfeife. zum nachbarn Ärgern oder zum fun reicht es alle male zumal die "Zutaten" eigendlich jeder in irgend ner kiste aus kinderzeiten ufm dachboden rumzugammeln haben sollte... Bild Bild Bild


echt geil ! =)
Bild

ibi
Beiträge: 1795
Registriert: 3. Juli 2004, 19:23
Wohnort: xXx Weimar xXx
Kontaktdaten:

Re: Dödelsack

#4 Beitragvon ibi » 20. März 2006, 22:50

pogo_paule schrieb am 20.03.2006 19:18
tzzzzzzz.. der sack bringt dir da doch ma gar nichts!! ber is beim dudelsack nur vorhanden um den resonanzton aufrechtzuerhalten, der durch die am sack befestigten "rohre"" erzeugt wird. wenn ich das richtigsehe spielst du ja nur auf dem spielzeugtriola... von daher kannste das auch einfach direkt inne fresse nehmen Bild


aber so kommt das viel lustiger !
Bild

Benutzeravatar
Dennis Versus
Beiträge: 923
Registriert: 25. November 2005, 19:50
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Dödelsack

#5 Beitragvon Dennis Versus » 20. März 2006, 22:51

pogo_paule schrieb am 20.03.2006 19:18
tzzzzzzz.. der sack bringt dir da doch ma gar nichts!! ber is beim dudelsack nur vorhanden um den resonanzton aufrechtzuerhalten, der durch die am sack befestigten "rohre"" erzeugt wird. wenn ich das richtigsehe spielst du ja nur auf dem spielzeugtriola... von daher kannste das auch einfach direkt inne fresse nehmen Bild

Faaaaaalsch!!!!!
Womit wird denn deiner Meinung nach der Ton der Spielpfeife aufrecht erhalten, wenn nicht durch den Sack?
Bild
19.06.09 Das letzte Konzertweekend in Brühl steht an:
Tv Smith &Pascow &Inner Conflict &2lhud &Versus
+Cocktails+Trashtombola+Büchertisch+&&&

pogo_paule
Beiträge: 296
Registriert: 4. Dezember 2005, 14:23
Wohnort: bierdorf BELLHEIM

Re: Dödelsack

#6 Beitragvon pogo_paule » 20. März 2006, 22:53

den kannste auch so spieln, kommt nur auf die atemtechnik an. glaub mir, ich weiss wovon ich rede...
Sometimes antisocial - but always antifacist!

Benutzeravatar
Dennis Versus
Beiträge: 923
Registriert: 25. November 2005, 19:50
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Dödelsack

#7 Beitragvon Dennis Versus » 20. März 2006, 22:58

pogo_paule schrieb am 20.03.2006 19:23
den kannste auch so spieln, kommt nur auf die atemtechnik an. glaub mir, ich weiss wovon ich rede...

Ich weiß auch wovon ich rede, ich spiel seit über sechs Jahren Dudelsack.
Die ersten Sackpfeifen hatten keine Bordune und es gibt auch heute noch genug Modelle ohne. Es mag zwar auch Leute geben, die gleichzeitig ein- und ausatmen können und somit einen gleichbleibenden Ton hinkriegen, aber um diese Anstrengung zu vermeiden wurde halt der Sack drangebaut. Sonst hätten sie auch einfach bei der Schalmei bleiben können.
Bild
19.06.09 Das letzte Konzertweekend in Brühl steht an:
Tv Smith &Pascow &Inner Conflict &2lhud &Versus
+Cocktails+Trashtombola+Büchertisch+&&&

pogo_paule
Beiträge: 296
Registriert: 4. Dezember 2005, 14:23
Wohnort: bierdorf BELLHEIM

Re: Dödelsack

#8 Beitragvon pogo_paule » 20. März 2006, 23:07

Dennis Versus schrieb am 20.03.2006 19:28
pogo_paule schrieb am 20.03.2006 19:23
den kannste auch so spieln, kommt nur auf die atemtechnik an. glaub mir, ich weiss wovon ich rede...

Ich weiß auch wovon ich rede, ich spiel seit über sechs Jahren Dudelsack.
Die ersten Sackpfeifen hatten keine Bordune und es gibt auch heute noch genug Modelle ohne. Es mag zwar auch Leute geben, die gleichzeitig ein- und ausatmen können und somit einen gleichbleibenden Ton hinkriegen, aber um diese Anstrengung zu vermeiden wurde halt der Sack drangebaut. Sonst hätten sie auch einfach bei der Schalmei bleiben können.
des stimmt schunn. ich kanns halt ^^ aber stimmt schon is auf jedenfall anstrengender... ich muss auch ma wieder mein dudelsack rausholn, schon lang nichmehr gespielt... ich spiel auch trompete,posaune und tuba von daher hab ich eigentlich keine großen probleme in sachen blasinstrumente..
Sometimes antisocial - but always antifacist!

DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

Re: Dödelsack

#9 Beitragvon DerMicha » 20. März 2006, 23:09

joa und da das ding eh blos n gag is isses ja egal ob der sack da wat bringt oder ned. also ich find er bringt was weil man dadurch die "pause" beim einatmen überbrücken kann und nen dauerhaften ton hinbekommt. und das mit dem gleichzeitig ein und ausatmen da muss man wol arsch viel üben und da hab ich keine musse zu. zum "richtig spielen" hab ich schon meinen Bass
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

pogo_paule
Beiträge: 296
Registriert: 4. Dezember 2005, 14:23
Wohnort: bierdorf BELLHEIM

Re: Dödelsack

#10 Beitragvon pogo_paule » 20. März 2006, 23:11

ja ich versteh dich ja ^^ ich wollt hier niemand persönlich angreifen.. ich finds imma gut wenn man seinen musikalischen horizont erweitert Bild Bild
Sometimes antisocial - but always antifacist!

DerMicha
Beiträge: 474
Registriert: 11. März 2006, 22:30
Wohnort: Hamburg

Re: Dödelsack

#11 Beitragvon DerMicha » 20. März 2006, 23:14

joa, is doch allet friedlich. "musikalischen horizont erweitern" triffts gut.
ich kann ja mit nem kumpel ne "selfmade-band" machen. der hat sich n drumkit aus kochtöpfen und abdeckplane gebaut... und nen anderen kumpel kann ich bestimmt dazu überreden sich ne teufelsgeige zu bauen :-) dann noch n olles blechtriichtermegaphon für den sänger und dann geht das ab... LÖÖÖÖL Bild dass kann was werden, die armen nachbarn... Bild Bild Bild
Diese Aussage vertritt nicht der Forumsbetreiber!!!
Sondern ich, Michael Schwarz

Das da lesen und verstehen, BITTE!!!

pogo_paule
Beiträge: 296
Registriert: 4. Dezember 2005, 14:23
Wohnort: bierdorf BELLHEIM

Re: Dödelsack

#12 Beitragvon pogo_paule » 20. März 2006, 23:17

fuck yeah ^^ hört sich ma geil an Bild Bild nachbarn terrorisiern is imma lustig *g
Sometimes antisocial - but always antifacist!


Zurück zu „Instrumentenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast