GUITAR GANGSTERS - Sex&Money

hier können neue Punkplatten beschrieben werden
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63048
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

GUITAR GANGSTERS - Sex&Money

#1 Beitragvon Knox » 10. Oktober 2017, 15:12

Bild

GUITAR GANGSTERS
Sex&Money LP/CD

Wanda Records/Flight 13 Records
Auf ihrem mittlerweile 10.(!) Album perfektionieren die Gebrüder Phil und Pete Ley mit Neuzugang Chris Benton am Schlagzeug ihren melodischen '77-Punk-Stil, der geprägt ist von Eingängigkeit, harmonische und supermelodische Strukturen, die sofort ins Ohr gehen und dort hängen bleiben.

Ein Beispiel ist das simple, aber geniale "Guns&knives" mit einer charakteristisch eingängigen Melodiephrase und Textzeile, die den Wiedererkennungswert für das Stück ausmacht und einen Ohrwurmeffekt produziert. Der Sound ist schmissig und nicht zu glatt, der Hey-Ho-Ramones-Touch ist aufgrund der Tatsache, dass Daniel Rey seine Finger beim Abmischen im Spiel hatte nicht zu überhören, gleichwohl die Songs ausgeschmückter und ausdrucksstarker sind. Eine wesentliche Rolle hierfür ist die Petes Gitarren- und Gesangsarbeit, der es versteht, Einflüsse aus der '77-Punkmusik-Generation - Bands wie ABS, RAMONES, BUZZCOCKS - aufzugreifen und einen nimmermüden glückseligen, gemütlichen Pogorausch auszulösen, der auch noch im hohen Alter den Energiehaushalt durcheinanderwirbelt.
Bild
Der Sektenführer und Mörder Charles Manson hat im hohen Alter abgedankt.
Was bleibt? Zunächst die naheliegende Erkenntnis, dass zu viele Drogen einfach nicht gut sind

Zurück zu „Neue Platten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste