PEARS/DIRECT HIT - Human Movement

hier können neue Punkplatten beschrieben werden
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63053
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

PEARS/DIRECT HIT - Human Movement

#1 Beitragvon Knox » 2. November 2017, 11:25

Bild

PEARS/DIRECT HIT

Human Movement LP/CD
Fat Wreck http://www.fatwreck.com/
Human Movement ist ein Freundschaftsdienst zwischen zwei Tourpartnern. Nick Woods von Direct Hit und Brian Pretus von PEARS äußern sich wie folgt:

Nick Woods: “We’re really proud of how this record turned out, not only because all the tunes on it are rippers, but because we got to collaborate on it with some of our best friends. Splits like these rarely work with everyone involved playing to the others’ strengths. I’m really glad the stars aligned here in a way where the whole thing came together as a unified release, from one of the coolest record labels in the biz right now.”
Brian Pretus: “We’ve been talking about doing this for a long time, since like one of our first tours, which was with Direct Hit. It’s pretty surreal that we finally got to make it happen, and I couldn't be happier with how both sides of this thing turned out.”
Hach, ist das nicht schön? So viel gegenseitiges Schulterklopfen, Harmonie und Zuckerguss in den Arsch pusten. DIRECT HIT zeigen mit ihren 6 Songs, dass es ihnen sichtlich Freude bereitet, die Genres Punk, HC und Pop durch den Fleischwolf zu drehen. Der Opener "You got what you asked for" ist schon ein fetter HC-Brocken, der immer wieder aufblitzt und DIRECT HIT mit einem ebenso fetten Grinsen im Gesicht Provokationen, Ironie, Witz und Biss auslöst. "You're boring" bellt, beißt und wechselt von HC zu Pop Punk in nur einem Song. Und mit "Nothing" beenden DIRECT HIT die Symbiose aus GOOD RIDDANCE und Green Day.
PEARS servieren ebenfalls 6 Songs, die etwas nerdiger arrangiert sind. Das heißt, die geradlinigen, eintönigen Strukturen werden immer wieder mit funky Riffs, arhythmische Akkordfolgen durchbrochen und sorgen für eine sperrige torkelnde Melodie. Das Ergebnis klingt böse, unberechenbar und treffsicher. Humor und HC trifft auf Bohrmaschine und gedrechselte Rhythmen.
Human Movement" besitzt starke Stücke! Witzig, unverschämt, geistreich, verpackt in innovativ-sperrige Melodien querbeet durch die Musikstile Punk, HC, Pop. Die musikalischen Mätzchen werden nie langweilig!



zum reinhören hier lang https://directhit.bandcamp.com/album/hu ... it-w-pears
Bild
DSchwerer nuklearer Störfall in Russland
Werte um das Tausendfache erhöht
Behörden bestätigen eine Verstrahlung im Ural nahe der Atomfabrik Majak.Die gemessenen Werte liegen fast tausendmal über der Norm

Zurück zu „Neue Platten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast