RAG A MUFFIN - Borderline

hier können neue Punkplatten beschrieben werden
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63339
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

RAG A MUFFIN - Borderline

#1 Beitragvon Knox » 10. Januar 2018, 15:19

Bild
RAG A MUFFIN
Borderline EP
http://ragamuffin.blogsport.eu/
Jannnik und Janik haben nach Jans Weggang diese EP aufgenommen und in Eigenarbeit veröffentlicht.

Mittlerweile zupft Jimmy die 4 Saiten und Jannik kann sich wieder aufs Gitarren spielen konzentrieren. Im Ruckzuck-Verfahren wird ein Set eingespielt, das u.a. Turboboost-Punkrock ("All just attitude"), kratzig-scharrenden Straßenpunk ("Frontline"), frühachtziger Ami-Style-HC ("Split Up, Fuck off!") präsentiert.
Ein dunkler Sound mit enormer Power wie in "Not my name", schneller, wütender HC-Punk mit Herz und Hirn, der unmissverständlich 2 Dinge aussagt: die Band ist angepisst und kompromisslos in ihrer Haltung. Das zeigt sich auch in der Solidarität und der Unterstützung mit den Aktivist*innen im Hambacher Forst und deren direkten widerständigen Aktionen. RAG A MUFFIN haben genug Wut im Bauch und demonstrieren zum Einen einen unangepassten Protest (laut, offensiv und wahrnehmbar), zum Anderen wird die Rebelligkeit und das Selbstbewusstsein musikalisch mit großer Glaubwürdigkeit ausgedrückt, die ein Jetzt handeln und Protest in den Fokus rückt.

Bild
Pussy-Riot-Auftritt in Berlin
Freiheit, Nudeln, Agitprop
Die russische Punkrockband ist in Berlin aufgetreten. Und hat dabei ihre Geschichte erzählt – mit Musik, Theater, Video-Performance und Lesung.

Zurück zu „Neue Platten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste