Alexander Hacke - DOOMED

Dada und der Rest
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 62919
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Alexander Hacke - DOOMED

#1 Beitragvon Knox » 18. Januar 2010, 14:21

Bild
Soloarbeiten von Alexander Hacke
Gründungsmitglied und Bassmann der Einstürzenden Neubauten



Im Herbst 2009 kuratierte Danielle de Picciotto die Ausstellung “Feedback” für die Galerie Neurotitan im Berliner Haus Schwarzenberg. Das Konzept der Ausstellung sah vor, dass 7 Musiker je 1 Werk von 7 bildenden Künstlern vertonten.

Alexander Hacke wählte ein Bild der Fotokünstlerin Tina Winkhaus namens „Too Late / Zu Spät“, das ihn zu einer ausschweifend düsteren, brachial schweren Gitarrenkomposition inspirierte.

Anlässlich der Eröffnung fand ein Konzert im hauseigenen Nachtclub „Eschschloraque“ statt, bei dem Hacke mit seinen Freunden, den ebenfalls teilnehmenden Musikern FM Einheit und dem New Yorker Algis Kizys, das Stück zur Aufführung brachte.

Die so eingeschlagene musikalische Richtung und der Titel des Bildes weckten zudem die Erinnerung an eine legendäre Band und an ein Stück, das bis Heute als Hymne des Genres gilt. „Born Too Late“ von Saint Vitus wurde somit exhumiert und in einer akustischen Version aufgenommen. Die brandneue Eigenkomposition „Deeper And Deeper“ vervollständigt diese nächtliche Reise in die dunklen Abgründe der Rockmusik.

http://www.potomak.de/
Bild
„Spucken auf rechts“
Aktueller denn je
Antifa heißt mehr als Nazis jagen; Antifa heißt Tag für Tag das Ganze hinterfragen.

Zurück zu „Kunst & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast